Wandthermostat neue Firmware = andere Heizkurve

Optionen
Hat Tado mit der neuen Firmware die Heizkurve geändert. Ich hatte beim wechsel von Nacht zum Tag Modus eine VLT von 55°c ggf. mal 58°c.

Zur Zeit läuft sie maximal 52°c. Wurde hier was geändert? Oder nur Zufall???

Kommentare

  • Gibt es überhaupt eine Heizkurve im eigentlichen Sinne mit tado? Und wenn ja, wo/wie stellt man die ein?

    Mein Verständnis von Heizkurve war, dass die VLTs in Abhängigkeit von der Außentemperatur bestimmt wird und dann die Therme, sobald Wärme angefordert wird, heizt bis zum Erreichen dieser VLT. tado moduliert die Therme doch ohnehin ad hoc je nach aktuellem und erwartetem Wärmebedarf, da ist die "härte" Verknüpfung von Außentemperatur und VLT doch aufgehoben, oder?

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Bei einer Atmotec VCW 194 geht es indirekt. Diese ein zu stellen.
  • Die habe ich auch, und stimmt, in der Installationsanleitung steht irgendwo, wie man die (kompliziert) einstellt. Aber wozu, wenn man wegen tado keine Außentemperaturführung hat?

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Tado gibt keine °c aus, sonstern ein Lastsignal.

    Das Signal Rechnet die Therme in % von einem Wert aus. Der Wert ist ab Werk auf 75°c eingestellt. 75°c * 75% = ca. 55°c

    Stelle ich den nun runter auf 60°c * 75% = ca. 45°c oder 85°c * 75% = ca. 65°c

    So kann ich das etwas einstellen. Wenn ich dies mache, bitte die Brennersperre anpassen.
  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    hat sich erledigt. Hatte verstellt an der der Therme
  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    So hab das nun alles raus, hoffe es.

    Tado gibt ein Lastsignal an die Therme in % aus.
    Bei Vaillant wird unter d.71 Hardwareseitig der Wert festgelegt, wonach die % brechnet werden. Werksseitig sind es 75°c. 100% = 75°c VLT. 50% = 38°c. Unter ca. 30% macht die Therme 0°c VLT.

    Das Stellrad an der Therme überschreibt alles. Sollte Tado 100% wollen, ihr habt unter d.71 z.B. 85°c stehen, so wäre die VLT 85°c. Steht der Drehregler auf 60°c, so wird unter d.9 nur 60°c angezeigt und nur 60°c bereitgestellt.
  • Kn0t3n
    Optionen
    Das heißt 100% abruf wären dann 60C und nicht 75C korrekt, weil vorgegeben von drehregler ?
  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Der Drehregler überschreibt alles.

    Hast du unter d.71 75°c und es kommen 100% als Lastsignal und der Regler steht auf 60°c, so geht die Therme bei 60°c ggf. 65°c aus.

    Sollte die Minderleistung höher liegen als die HK abnehmen schaltet die Therme erst bei 5°c über der Soll VLT ab.

    Daher soll der Regler bei allen Geräten auf 75°c stehen, wenn das Thermostat an 7-8-9 angeschlossen ist und als Regelart "analog" eingestellt ist, oder eben am ebus angeklemmt ist.

    Tado moduliert das ganze passend.
  • @lp3g:

    Das heißt, tado weiß eigentlich gar nicht, was die Therme macht, sondern stellt nur einen Zusammenhang zwischen Input (gesendetes Lastsignal) und Output (Temperaturänderung am Thermostat) her. Da es "intelligent" ist, merkt es nach einiger Zeit, dass zB bei 100% Last zwei Grad Temperaturerhöhung in 3 Stunden erreicht werden, und heizt entsprechend.

    Begrenze ich jetzt die VLT auf 60 statt 75 Grad, dauert es vielleicht drei Stunden, und tado wird künftig dann entsprechend früher mit dem Heizen anfangen. Ist das so richtig?

    Ich würde gern die VLT begrenzen, weil in einem Kinderzimmer die Heizung so steht, dass man häufiger mal drankommt. Da sind mir 75 Grad (oder etwas weniger wegen der Abkühlung auf dem Weg von der Therme) dann einfach zu heiß. Damit reduziere ich dann natürlich die maximale Leistung, und tado muss sich wieder neu "anlernen".

    Wie "intelligent" sind denn die HK-Thermostate eigentlich? Per Early Start heizt nämlich eins meiner Zimmer schon immer ab 13 Uhr oder so, um um 16 Uhr die Zieltemperatur von 23 Grad zu erreichen. Tatsächlich zeigt das HK-Thermostat schon ab 13.30 23 oder sogar 24 Grad. Natürlich ist das Zimmer dann noch kaum wärmer als die zuvor herrschenden 18 Grad, aber das kann tado ja eigentlich nicht wissen. Warum geht dann der Early Start so früh los?

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Der early Start arbeitet mit Lernwerten, wie das läuft kein Plan.

    Jedes Aufheizen wird mit 100% Last gestartet, solange zwischen Soll und Ist ein Unterschied von mehr als xy °c ist. Das ist bei jedem Raumregler. Ziel ist es die Räume schnell warm zu bekommen und so schnell der Regelkreis erreicht wird. Regelkreis ist eben nur die Verlustwärme nach zu liefern.

    Das kann beim Aufheizen zu einem überwchwingen führen. So eine Heizung ist eben Träge. Leider kann Tado auch nicht wissen für welche VLT deine HK ausgelegt sind.

    Du kannst halt damit Tado etwas einbremsen bzw. die Heizkurve etwas verschieben. Es ist eben etwas Wissenschaft, Erfahrung, Wissen, etc. nötig, damit man so ein System 100% nutzen kann.

    Leider machen sich viele Heizungsbauer keine gedanken und dübeln irgendwelche Heizkörper an die Wand ohne Heizlastberechnung. Dazu kein Abgleich gemacht......
  • Danke.

    So im Prinzip läuft es auch schon ganz gut, jedenfalls iim Wohn-/Esszimmer, wo ich ein Raumthermostat für die beiden verbundenen Räume habe.

    Bei den Einzelzimmern ist das schwer zu sagen, weil natürlich die HK-Thermostate Fantasietemperaturen anzeigen, und noch dazu meine nagelneuen elektronischen Thermometer 0,7 Grad zu viel anzeigen (jedenfalls 0,7 Grad mehr als das tado-Raumthermostat, und dem glaube ich jetzt einfach mal). Vor allem aber bin ich zu wenig da, um den Temperaturverlauf zu verfolgen.

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Ganz ehrlich, werf die Thermometer in den Müll. Mach dich frei von °c. Stelle die HK Thermostate so ein, das du nach deinem Popometer warm hast..

    Normal sollten alle Räume gleich schnell warm werden. Passiert das nicht, liegt es am Heizungssystem. Kein Abgleich / falsche HK verbaut.
  • Ich verwende die Thermometer ja auch nur, um zu sehen, ob und wie die tado-Steuerung funktioniert. Bräuchte aber eins, das den Temperaturverlauf aufzeichnet.

    Popometer ist natürlich schon der Maßstab. Gerade in den Kinderzimmern will ich aber zB verhindern, dass es nachts oder auch tags zu kalt ist, aber will natürlich auch nicht überheizen. Das HKT in einem der Räume hat jetzt den größeren Teil des Tages 24 Grad gemessen, aber es dürfte allenfalls 21 gewesen sein. Und eingestellt waren eh nur 23 Grad....

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Ist der HK verbaut?

    Zur Not muß ein Funkthermostat in den Raum.
  • Yep ist er. Über ein Funkthermostat hatte ich auch schon nachgedacht. Ist mir aber glaube ich zu teuer, vor allem jetzt nach der Black Friday-Woche, wo es wieder 79 statt 59 Euro kostet.

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Ja gut, verbaut kostet immer Energie.