Batterien

Vermutlich sind die Heizkörperthermostate Feuchtraum geeignet,allerdings sind die Batterien im Bad nach ca 3 Wochen leer.....hat da jemand Erfahrung woran das liegt....ich verwende Batterien und keine Akkus....

Antworten

  • Das ist auf jeden Fall nicht normal, Batterien sind nicht empfindlich gegen Feuchtigkeit, können ja auch aussen eingesetzt werden. Nur an die Kontakte darf wegen Oxydation keine Feuchtigkeit kommen, was im Bad aber sowieso nicht eintreten wird.

    Alkaline AA Batterien (LR6) halten jedenfalls viel länger als 3 Wochen, bei mir die ganze Heizperiode.

    Ursache könnte noch ein schwergängiges Ventil sein, ansonsten mal den Support kontaktieren, dass die sich den Thermostat ansehen.

  • @Mutant In unseren 16 Thermostaten fallen jetzt nacheinander die Batterien aus! Sie sind ca. 4 Wochen alt. Unsere Ventile sind neu und in keinem Fall schwergängig.
  • @TODONUTZER wenn du Pech hast, und Thermostate schon lange im Regal lagen, sind die Batterien gealtert, kommt oft vor, wenn Batterien mitgeliefert werden. Aus dem Grund liefern viele Hersteller überhaupt keine Batterien mehr mit.

    Wenn du bis neue drin hast sollte das nicht mehr passieren.

  • Die eingesetzten Batterien sollten ohne Nutzung mindestens fünf Jahre, im besten Fall 10 Jahre die volle Leistung haben. Es würde mich wundern wenn diese Thermostate als Lagerleichen bei „tink“ im Regal liegen..
  • Mittlerweile musste ich bei allen Ventilen die Batterien wechseln,die mitgelieferten haben ca 1 Jahr gehalten (außer im Bad....3 Monate).Anzumerken wäre noch,nur hochwertige Batterien verwenden,billige haben teilweise gar nicht funktioniert oder gleich wieder als leer angezeigt....
  • 1 Jahr ist in etwa auch bei mir der normale Wechselrhythmus, bei den V02 Modellen. V01 braucht etwas mehr Batterien, da sind es 6-8 Monate.