Wie ist das Verhalten bei Klima und Heizung im selben Raum

Wir beheizen derzeit drei Räume per Splitklimas, nach zwei Jahren Such- und Wartezeit haben wir jetzt Großbaustelle und bekommen richtige Heizung.
Während die Tado Hardware schick ist und die App vielversprechend, wenn sie mal nicht hängt, finde ich Tado sonst noch sehr beta. Weder Multihome noch Stockwerke oder Gebaude Zonen zu können finde ich sehr schwach. Kannte nur die Klimasteuerung, hatte erwartet, das Heizungs Zeug integriert sich besser...

Wenn ich dann einen Raum mit Klimasteuerung und Heizkorpertemostaten haben werde, wie wird entschieden wer heizen soll? Oder muss ich als Würgaround zwei Räume anlegen?

Letztendlich will ich mit tado gar nicht viel steuern, sondern das Monitoring interessiert mich mehr, von daher erst mal o. K.

Weitere Forschungsfrage (weil eben hier noch nicht Smart): hat es jemand geschafft, Tado-Warme Anforderung und PV uberschuss parallel an irgendeine WP Heizung zu übermitteln (mit dem Receiver) und oder wo ist das Feature, dass bei Sonne Tado pauschal z. B. Zwei Grad mehr macht als bei Netzbezug? 😋

Antworten

  • Du wirst zwei getrennte Räume anlegen müssen, einmal Heizung, ein anderer Klimaanlage.

    Es sind zwei komplett getrennte Steuerungen in der App.Klima hat ja viel mehr Einstellungen als nur Temp. wie die Heizung.

    Dann musst du entscheiden was für dich in dem Moment das günstigste ist Heizung oder Klima, die Entscheidung trifft Tado nicht für dich.

  • Danke Albert.

    Tado ist wie ich gerade lerne leider von der Software her total unfertiges Produkt; die HW ist zwar schick, (und das war leider auch kaufentscheidend ggü. den "altbackenen" LCD-Varianten). Hinterher wäre es dann doch besser Homematic oder Eve geworden.. Ich hatte halt schon die (Wifi) Klimasteuerungen und habe (falsch) extrapoliert dass sich die Heizungssteuerung korrekt integriert. Jetzt lerne ich, Heizung es ist 822 MHz Sternsystem, aua.

    An anderer Stelle merkt man, Stand jetzt ist Tado eigentlich nur für ein 80m2 Standardwohnung geeignet, die Annahme es geht auch für ZFH war falsch - solange es keine Bridge oder 2. Gateway per SW gebündelt gibt.

    Die Klimaanlagensteuerung landet tatsächlich automatisch in separatem Raum (der zwar gleich heissen kann). Traurig, man kann noch nicht mal hinterlegen, dass gekoppelt. Und kann noch nicht mal Stockwerke definieren - fällt einem bei "nur" 3 gesteuerten Klimaanlagen (eine pro Etage) halt nicht unbedingt auf... Richtig wäre (vom Datenmodell her) dass es Grundstücke gibt (Multihome) darauf Gebäude und darin Stockwerke und darin Nutzungseinheiten (und dafür Berechtigte) (ggf. Stockwerk und Gebäudeübergreifend). und darin dann Räume, die über "Ausstattungen" wie z.B. Heizkörper, Fussboden oder HVAC verfügen..

    Auf der anderen Seite, so schlimm ist es auch nicht, bei uns ist "nur" ein Thermostat offline, dann kommt da halt ein "dummes" hin, das tut erst mal. Mein Verdacht ist, eine professionelle Lösung kostet das 5-fache wir der Tado-kram...