Wassergeführter Pelletofen an Buderus brennwertheizung Öl

Hallo miteinander,
Ich hab seit letzten Jahr im Herbst das Tado System sehr zu frieden im Betrieb. Heizkörperthermostate, Extension Kit per ebus an dem Buderus Brennwert Heizkessel und 1 Raum Thermostat im offenen Erdgeschoss wo zusätzlich ein Pelletofen betrieben wird. Abends wenn der Ofen an ist klappt das immer schön das die Thermostate sich schließen und so Öl gespart wird. Ich möchte gerne den analogen Pelletofen gegen ein wassergeführtes Modell austauschen so das das erhitzte Wasser direkt in den heizkreis eingespeist wird um noch mehr Einsparungen beim Heizöl zu machen. Vielleicht auch ganz darauf zu verzichten.
Brauchwasser ist bei uns leider nur per durschlauferhitzer…
Wenn der neue Pelletofen jetzt aufheizt und das erhitze Wasser (ab 50 grad wird empfohlen mit 20% pumpleistung bis 60 Grad bei 80% Leistung) anfängt zu pumpen und in den heizkreis einspeist, bleibt der Heizkessel aber ausgeschaltet wenn die Heizkörper sich öffnen oder starten diese immer den Heizkessel mit wenn die Thermostate Wärme anfordern? Ich möchte natürlich das die Zentralheizung so wenig wie möglich anspringt und das die Wärme aus dem Pelletofen genutz wird. Nicht das ständig zwei erngiequellen arbeiten. Vielleicht das der Ofen dann auch über Tag mehr läuft. Oder kann Tado mit smarten wassergeführten Pelletofen umgehen? Wahrscheinlich wird es ein Modell wieder von der Firma MCZ.
Würde mich freuen wenn jemand da Erfahrung mit hat in dieser Kombination ohne Brauchwasserspeicher.
Grüße Ssjkim