mechanische Diebstahlsicherung?

Hallo Zusammen,

um Heizkosten zu sparen habe ich in unserem Sportlerheim in der Wirtschaft und in den Kabinen tado Thermostate verbaut. Überzeugt hatte mich vor allem die "Kindersicherung" der Thermostate, welche dann nur noch über die App steuerbar sind und selbst mit irgendwelchen Tastentricks nicht mehr am Thermostat selber.

Leider ist mir bei der Inbetriebnahme schon aufgefallen wie außerordentlich leicht die Köpfe von der Halterung am Ventil abzustecken sind. Über das Thema Diebstahl hatte ich mir vorher keinen großen Kopf gemacht, weil andere elektrische Thermostate die ich kannte aus einem Stück sind und ohne Rohrzange oder Vandalismus nicht zu entfernen sind. Wie nun vorhergesehen ist nach 2 Wochen der erste Kopf schon verschwunden, die Ventilhalterung ist noch am Heizkörper geschraubt.

Gibt es hier irgendwelche mechanischen Diebstahlsicherungen oder wie haben Andere das Problem gelöst, es muss auch nicht sonderlich schön aussehen? Bisher habe ich Lösungen gefunden die den Ventilring sichert, das bringt mir bei den tado Dingern nur nichts?


Vielen Dank

1
1 Stimmen

Active · Zuletzt aktualisiert

Kommentare

  • Die einzigen zwei Möglichkeiten zur mechanischen Sicherung, die mir auf die Schnelle einfallen:

    • Um das Thermostat ein Lochblech/Gitter anbringen und fest mit der Wand verschrauben. So dass das Thermostat quasi in einem Käfig sitzt. Hier Kompromiss finden zwischen so wenig Metall (Wärmeleiter) wie möglich, aber so stabil wie nötig. Ggfs. nicht zu dicht ans Thermostat ran, damit die Temperatur nicht verfälscht wird.
    • Einen Winkel an die Wand schrauben, der so eng wie möglich an der Thermostat-Kopfseite (Tado-Schriftzug) anliegt. Dabei aber das kleine Loch nicht verdecken, damit die Temperatur noch gemessen werden kann. Schrauben idealerweise so ungeschickt wie möglich hinter dem Thermostat anbringen, damit kein Schlüsselbund-Tool da ran kommt. (Du musst ja nur einmal im Jahr ran und hast dann einen passenden Schraubendreher zu Hand). Denn zum Abnehmen des Thermostates benötigt man 5-10mm (?) in Richtung des Tado-Schriftzugs. Ist der Platz nicht da, geht es nicht nicht von der Halterung, behaupte ich mal so. Im Vergleich zu mechanischen Thermostaten bewegt sich der Griff im Betrieb nicht vom Heizkörper weg, das Thermostat benötig im Betrieb kein Spiel.

    Richtig verhindern lässt sich der Diebstahl damit aber natürlich nicht zu 100%. Dann müsstest du die Sicherung schon eher schweißen als schrauben 😅


    Zum Diebstahl:

    • Kurzversion: Schreibe an den Tado-Support, und sage, dass dir dein Thermostat geklaut wurde. Die Seriennummer kannst du aus deinem Account entnehmen, idealerweise hast du zudem noch eine Rechnung mit Seriennummer als Eigentümernachweis. Das sollte meiner Einschätzung nach bewirken, dass der Dieb das Gerät zumindest nicht nutzen kann. Keine Ahnung, ob sich ausschlachten lohnt....
    • Inwiefern du vom Support Auskunft über den Standort, IP-Adresse, Benutzer des Diebes erhältst ist mir unbekannt. Möglicherweise müsstest du polizeilich Anzeige erstatten, und die Polizei erhält die Auskunft von Tado. (Sofern bereits versucht wurde, das Gerät in einen Account hinzuzufügen und Tado diese Infos speichert.)
    • Das Thermostat ist über die Seriennummer sehr stark an deinen Tado-Account gebunden. Gebrauchte Thermostate lassen sich meiner Einschätzung nach nur verkaufen, wenn sie vorher entkoppelt/unpaired wurden. Denn ansonsten kann der neue Besitzer das Thermostat nicht zu seinem Account hinzufügen.
    • Es besteht wohl die Möglichkeit, dass der Tado-Support das Gerät manuell aus einem alten Account entfernen und zu einem neuen Zuhause hinzufügen kann. Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass der Support dann den alten Account via E-Mail kontaktiert, dass ein Gerät in ein neues Zuhause hinzugefügt werden soll. Man hat dann 30 Tage (?) Zeit, darauf zu reagieren, bzw. wenn man sich bei Tado nach einer gewissen Zeit nicht meldet, wird das Gerät freigegeben.

    Vielleicht hängst du neben die Thermostate an die Wand einen kleinen Zettel, Diebstahl lohnt sich nicht, Gerät accountgebunden/personalisiert, und wird vom Verein zur Anzeige gebracht, oder ähnliches? Persönlich mag ich solche Zettel ja nicht, aber Diebstahl im Verein noch weniger!

  • Danke für deine ausführliche Antwort.

    Ich hatte gestern schon mal mit unseren Schlossern im Verein gesprochen ob man da nicht eine Art maßgefertigten kleinen Käfig nur um das Thermostat und das Ventil bauen könnte, die wollten sich da mal einen Kopf machen. Die Winkelvariante hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm, aber das ist ja noch einfacher. Zur Not sollen die Schlosser da maßnehmen und was passendes schweißen, montiert mit Torx-Plus Schrauben, fertig. Muss ja nicht sonderlich schön aussehen, sondern funktionieren.

    Anzeige werde ich nicht erstatten, ist zwar ärgerlich, aber langweilig ist mir auch nicht und das da am Ende was Greifbares bei rum kommt geht gegen Null. Wenn die Geräte nicht oder nur schwer entpaired werden können reicht mir das als.

    Wundert mich aber das es da keine professionelle Lösung gibt, meiner Meinung nach disqualifizieren sich die tado Thermostate damit für den Einsatz im öffentlichen Bereich.

    Vielen Dank