Heizkörperthermostat schließt Ventil nicht

Hallo,

ich habe insgesamt vier. Tado Thermostate.

Im Wohnzimmer sind drei Thermostate als Gruppe installiert.

Bei einemThermostat (von den Dreien) schließt das Ventil bei Off Stellung nicht. DerHeizkörper heizt ständig. Habe das Thermostat neu kalibriert und das Ventil auf Gängigkeit überprüft, Das Ventil arbeitet sauber. Der Heizkörper heizt bei Off Stellung trotzdem weiter. Die Stellschraube vom Thermostat fährt nicht so weit raus wie bei den anderen Thermostaten.

Anschliessend habe ich das defekte Thermostat mit einem anderen Thermostat ausgetauscht, neu kalibriert und wieder auf Off Stellung eingestellt. Das defekte Thermostat schließt an dem anderen Heizkörper auch nicht. Der andere Thermostat, an dem Heizkörper wo vorher das defekte Thermostat anschlossen war, schliesst bei Off Stellung optimal.

Das Thermostate Kit habe ich vor einem Jahr über Vattenfall Think gekauft.

Mit freundlichen Grüßen

Hubert Nordlohne

Antworten

  • Mir wurde vom Service noch empfohlen, die Batterien zu wechseln, auch wenn die App anzeigt, dass sie noch "gut" sind.

    Ich habe nach Batteriewechseln diese Probleme nicht mehr

  • Was sind da eigentlich für Batterien drin?

  • Genau das gleiche Problem hier. Mit manuellem Thermostat lässt sich das Ventil ohne größeren Widerstand schließen. Aber Tado lässt es einfach weiter heizen. Ziemlich unbrauchbar. Batterien raus/Reset bringen nichts.
  • Das gleiche hier. Schon seit Jahren. Egal, was ich mache, einige wenige (ich habe 9 Ventile) verbrauchen so viel Wärme, dass sich die ganze Anlage nicht lohnt, weder vom Komfort, noch vom Preis. Einmal hat mir Tado ein Ventil in der Garantie getauscht. Das neue funktioniert seit dem prima.
  • Ab und zu hilft es, etwas Kriechöl auf den Ventilstift zu geben, und dann neu kalibrieren.

    Wenn das nicht hilft, kontrollieren ob der Stift überhaupt noch weiter raus kommen kann. Auf Aus stellen und Thermostat abnehmen, messen wie weit der Stift raus ist.

    Batterien rausnehmen um eine neue Kalibrierung zu machen.

    Dann sobald die Kalibrierung startet, das Thermostat vom Sockel nehmen, dann müsste nachdem der Stift ganz raus ist der Fehlercode E2 erscheinen.

    Der Stift müsste jetzt weiter raus sein, als wenn er auf Aus stand.

  • Meine erste Anleitung zur Behebung bekam ich von Tado im Winter 17/18. Habe über die letzten Monate schon viel Kriechöl in die Ventile gesprüht. In den letzten Tagen - sie sind kalt - habe ich Batterien gewechselt, neu kalibriert, HKT getauscht. Jedesmal, wenn ich einen HKT abnehme teste ich mit einer Rohrzange, dass das Ventil funktioniert. Sie bewegen sich prima. Erfolg war bisher keiner. Seit gestern schließt ein weiteres Ventil nicht mehr.
    Könnte es sein, dass Tado nur für moderne, wirklich leichtgängige Ventile geeignet ist, um Batteriekapazität zu sparen?
    Wie kann ich überprüfen, ob die Kraft ausreicht, die ein HKT aufbringen kann?
  • Was gut funktioniert sind die Thermometer. Die Temperatur wird einwandfrei zur App gemeldet. Meine aktuelle Lösung ist, die Heizung mit dem Notschalter ausschalten und, sobald ein Raum unter 18°C sinkt, für eine kurze Zeit wieder einschalten, bis die Tado Thermometer wieder 21 anzeigen.
    So versuche ich zu erreichen, das mich die Heizung nicht arm macht.
  • Albert_64
    Albert_64 ✭✭✭
    bearbeitet 21. November

    Ob moderne Ventile leichtgängiger sind, habe ich keine Ahnung. Bei mir sind es Heimeier Ventile, das Haus wurde Anfang der 2000er gebaut, somit si d die auch schon älter. Hatte noch nie Probleme damit, dass eins nicht ganz schließt.

    Es stellt sich natürlich die nächste Frage, deine Ventile gehen leichtgängig, aber schließen sie auch noch dicht? Hast du nicht noch einen alten manuellen Kopf um den einmal draufzumachen, nicht dass die interne Dichtung das Problem ist.

    Ob Tado es komplett schließt, kann man messen. Thermostat abnehmen, Ventilstift manuel reindrücken und Distanz bis zur Grundplatte messen.

    Am Thermostat vom schwarzen Stift bis vorne am Thermostat muss das selbe Mass ergeben.