Steuerung Fussbodenheizung bzw. Heizleistung

Hallo zusammen

Ich habe seit ein paar Tagen einen Thermostat auf Tado umgerüstet und möchte mal testen, ob diese Lösung auch für die Fussbodenheizung optimal ist. Jetzt habe ich eine Frage: Ist dass korrekt, dass die Stellantriebe, sobald die Heizung an ist, auf volle Leistung bzw. die Ventile zu 100% offen sind? Vorher wurden die Ventile durch einen Hager Thermostat gesteuert und die Ventile waren je nach Heizleistung zwischen 10% und 100% offen. Also je wärmer ich eingestellt habe, desto mehr wurden die Ventile geöffnet. Bei Tado-Steuerung sind die Ventile entweder offen oder geschlossen...

Vielen Dank im Voraus!

Kommentare

  • Christoph
    Christoph | Moderator

    Hi,

    das ist richtig. Die Ventile öffnen oder schließen komplett, nach Bedarf.

    Wenn du eine Fußbodenheizung damit steuerst, muss ich dich warnen, die Heizkörperthermostate sind nicht dafür geeignet Fußbodenheizungen zu steuern. Da werden normalerweise RTL Ventile verwendet, die können von den smarten Heizkörper-Thermostaten bestenfalls unzuverlässig gesteuert werden, schlimmstenfalls gibts Brandspuren an deinem Fußboden.

    Für Fußbodenheizungen solltest du am besten die elektrischen, verkabelten Stellantriebe nehmen, die für RTL Ventile gemacht sind.

    Beste Grüße

    Christoph

  • Hallo Christoph

    Jetzt bin ich ein bisschen verwirrt.

    Bevor ich ein Thermostat bestellt habe, erkundigte ich mich bei der Support. Dort wurde mir bestätigt, dass die Tado-Produkte bzw. Thermostat auch für die Bodenheizungsteuerung geeignet ist.



    Dankeschön...

    Gruess

    Patrick

  • Also, eventuell muss ich hier was ergänzen:

    Ich habe eine Bodenheizung mit 6 Heizungskreisläufe. Also in jedem Zimmer einen Thermostat von der Firma Hager. Die Kreisläufe werden mittels Stellantriebe elektronisch gesteuert. Anstelle des Thermostats von Hager habe ich diese von Tado montiert. Meine Frage war, ob das korrekt ist, dass der Durchfluss voll geöffnet ist oder dann komplett geschlossen ist. Mit dem alten Thermostat wurde die Durchfluss (also die Öffnung) , je nach Wärme nicht immer komplett geöffnet.

  • Christoph
    Christoph | Moderator

    Ah, du meinst doch das Smart Thermostat. Dann kein Problem ich war der Meinung, du redest vom Smarten Heizkörper-Thermostat.

    Wenn deine alte Steuerung ebenfalls über Relais den Stellantrieb bedient hat, dann war auch dort das Ventil immer komplett offen oder komplett geschlossen.

    Die Stärke der Anforderung bestimmt dann normal nur, wie lange und wie oft das in einem bestimmten Zeitraum geöffnet und geschlossen wird, das wird bei den tado° Smart Thermostaten genau so gemacht.

    Beste Grüße

    Christoph

  • Ich versuche ebenfalls meine elektrischen Stellantriebe (NC) über einen Wireless Receiver zu steuern.

    Kann mir jemand sagen, wie ich den Receiver konfigurieren muss, damit es auch funktioniert?

    Danke,
    Günther
  • @Christoph Hier muss ich nochmal Nachhaken. Wir haben ein älteres Haus gekauft, alle Räume sind jetzt mit tado Heizkörper-Thermostaten ausgerüstet aber unsere Fußbodenheizung läuft noch ganz archaisch (keine Thermostate in den Räume und keine elektrischen Stellmotoren). Kann ich die Produkte aus dem tado Portfolio dazu auch verwenden, i.e. alle Räume mit Thermostat ausrüsten und die Heiz-Körperthermostate zweckentfremden für die Steuerung der Fußbodenheizung auf dem Heizkreisverteiler oder geht genau das nicht?

    Vielen Dank!!

  • Albert_64
    Albert_64 ✭✭✭

    Wenn im Moment keine Stellantriebe verbaut sind, ist die Anlage wohl Außentemperatur geführt, und die Heizkurve so eingestellt, dass die Vorlauftemperatur so geregelt ist, dass nicht übertrieben geheitzt wird, was natürlich keine Einzelraumsteuerung beinhaltet, was du jetzt hinzufügen möchtest.

    Um deine Fußbodenheizung smart steuern zu können, benötigst du Stellantriebe, die Tado Heizkörperthermosate sind nicht dafür geeignet.

    Die Stellantriebe kannst du dann mittels des smarten Thermostaten von Tado ansteuern.

    Bei den Stellantrieben gibt es 2 Versionen, NC also ohne Spannung geschlossen, und NO ohne Spannung offen. Da deine Fußbodenheizung ja nicht unbedingt eine zusätzliche Regelung benötigt, würde ich dir die NO empfehlen, somit sind die im Normalfall stromloss.