Startseite Technische Fragen

Doppelwohnung mit MESH Netz

Moin zusammen,

ich vermutlich nicht der einzige mit dem Problem und wohl auch nicht der erste, der diese Frage stellt:

Wir leben in einer Doppelwohnung. Der Internet-Router steht, leitungsbedingt, im Zimmer der einen Wohnung, zur Innenseite in ca. 2m Höhe. An diesen ist auch die tado°-Bridge angeschlossen. Die tado°-Heizungsventile befinden sich in den einzelnen Zimmern, der tado°-Raum-Thermostat befindet sich gespiegelt in der zweiten Wohnung, ebenfalls auf der Innenseite des Fensters.

Wir haben zwei Gas-Etagen-Heizungen (unterschiedliche Hersteller), die linke wird über den tado°-Raum-Thermostaten gesteuert, die Rechte verfügt über eine Aussensteuerung. Sämtliche Heizungsventile (in beiden Wohnungen) werden über den Thermostaten der linken Therme gesteuert.

Besonders das tado°-Heizungsventil im Zimmer „links unten“ und der tado°-Raum-Thermostat zeigen immer wieder mal Verbindungsprobleme an.

Frage 1: besteht die Möglichkeit, eine zweite Bridge an den Mesh-Access-Point in der linken Wohnung anzuschließen und sozusagen als „tado°-Repeater“ zu nutzen?

Frage 2: Welchen Mehrwert bringt der tado°-Extender (lt. Doku speziell für Thermen mit Außensteuerung)? In der Online-Beschreibung steht nicht allzuviel.

Zum besseren Verständnis habe ich die Wohnung mal vereinfacht skizziert.


Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.