Temperaturkorrektur nicht ausreichend

Optionen
Hallo,

In meiner Wohnung sind alle Heizkörper Thermostate unter Fensterbänken, wie üblich in Deutschland. Die Heizung bleibt immer nur für wenige Minuten an, bis das Thermostat eine Soll-Temperatur erreicht (selbst wenn ich die Soll-Temperatur auf 25 Grad Stelle).

Ich habe dann die Temperaturkorrektur eingestellt, sogar auf den Maximalwert (-9 Grad). Trotzdem sind es in der Mitte des Raumes (14 qm Schlafzimmer) dann Grade Mal 19,7 Grad, wenn das Thermostat 25 Grad (bzw eigentlich ja 34 Grad, wenn man die Korrektur einberechnet) erreicht.

Mit anderen Worten: egal wie ich tado einstellen, es sind niemals mehr als 20 Grad im Zimmer. Das macht das System komplett unbrauchbar.

Zudem: wenn nicht geheizt wird, gibt es ja keinen Temperaturunterschied, da sich die Wärme nach längerer Zeit bei ausgeschalteter Heizung ja im Raum verteilt. Dann zeigt mir das Thermostat aufgrund der Korrektur viel zu niedrige Werte an (teilweise weniger als 10 Grad, dabei sind es nie weniger als 14, selbst wenn die Heizung einen Tag aus ist) .

Hat jemand eine Idee?

Kommentare

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Wenn da nur 10°c angezeigt werden, dann kommt es von dem Korrekturwert Minus 9°c. Rechne diesen dazu, so sind es 19°c.

    Fensterbänke sind dem System egal. Oft sind diese aber so tief, das die Thermostate auch verdeckt sind. Dazu kommt noch ggf. das Problem, das der Mindestabstand Heizkörper Fensterbank nicht eingehalten wurde. So wird der HK seine Wärme nicht los. Dann passiert dein Problem. Dazu gibt es es eine Erweiterung von Tado. Diesen Sensor kannst du an die Wand machen und dort wird die Temp. gemessen.

    Wie sitzt dein Tado Thermostat? Zeigt es in den Raum?
  • Keks
    bearbeitet Dezember 2020
    Optionen
    Ja, es zeigt in den Raum. Vorher hatte ich das netatmo system und da war das gar kein Problem. Dort konnte man einen Offset Wert für Heizperiode und einen für Perioden ohne Heizung einstellen. Dort hatte ich: wenn keine Heizung dann 0 Grad Offset, wenn Heizung dann 3 Grad Offset und es war immer muckelig warm mit einer Soll-Temperatur von 22 Grad. Wenn ich tado auf 4 Grad Offset Stelle und auf 22 Grad heize sind diese schon nach 10 Minuten erreicht und die Heizung geht aus.

    Dass man den Offset nur generell einstellen kann und nicht wie bei netatmo getrennt zwischen heiz und nicht-heiz Phase halte ich für einen Systemfehler. Denn der facto gibt es ja keinen Temperaturunterschied, wenn die Heizung bereits seit einigen Stunden aus und kalt ist. Der Unterschied entsteht ja erst mit dem Hitzestau beim Heizen.

    Ich habe inzwischen in allen Räumen -9 Offset eingestellt und alle Heizungen in der ganzen Wohnung auf 25 Grad gestellt und das Raum Thermometer zeigt knappe 20 Grad an. Wärmer wird es nicht, da die Heizung auch "aus ist", da tado ja denkt die soll Temperatur sei erreicht.

    Wirklich unbrauchbar.
  • Ich würde noch ein Funk-Thermostat dazu nehmen.

    Diesen dann da platzieren, wo es warm sein soll und den als „Messendes Gerät“ für den jeweiligen Raum definieren.

    Dieser steuert dann die Thermostate.

    Funktioniert bei mir super mit 3 Heizkörpern und ein Funk-Thermostat in der Mitte des Raumes

  • Keks
    Optionen
    Ich habe insgesamt 6 Räume mit 5 Heizkörpern. Dann werde ich ja arm, die Dinger kosten doch auch nochmal 70 Euro das Stück oder
  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Naja passiert. Aber deine Abweichung macht zu den Normalen Standart Thermostaten keinen Sinn. Diese machen bei 28°c zu.

    Hast du mal ein Foto wie der Bauzustand ist?
  • Tja, das ganze Vergnügen ist nicht ganz günstig.

    Ich habe 12 Räume, 15 Thermostate, 2 Funk und Extention Kit.

    Für das, was ich ausgegeben habe, könnte ich locker einen Winter lang durchheizen.

    Wenn man ehrlich ist, bräuchte man die Dinger nicht wirklich. Und man spart sicher auch nicht so viel ein, dass es sich in kurzer Zeit amortisiert.

    Und bestimmt wird es so sein, bevor sich die Dinger amortisieren, müssen sie wegen Defekt ausgetauscht werden.

    ... aber als Technik-Freak ist’s halt cool 😎

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Naja ich hatte mal gute 1500€ in meine Heizung gesteckt. Größere HK, Abgleich, Tado System, neue
    Abdeckleisten der Rohre. Ergebnis im ersten Jahr -25% an Gasverbrauch. Dazu mehr Komfort. Aber eben auch aus der Ferne steuerbar. So ist die Bude warm, wenn man heim kommt. Sind zwar nur 80 bis 100€ im Jahr gespart. Aber der Komfort macht es gut, die Optik auch, wenn alles neu ist.
  • Genau das wollte ich damit sagen.

    Bei Ersparnis von 80-100€ im Jahr und Ausgaben von 1500€ amortisiert sich das ganze erst in ca. 15-20 Jahren.

    Ob die Thermostate solange halten?

    Aber unterschreiben kann ich: Komfort und Optik hat was. 😎

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    Naja da waren bestimmt 700€ für neue Heizkörper dabei und gute 300€ für neue Rohrabdeckungen.
  • @Keks :

    Prinzipiell stimme ich Dir zu, nur eine Anpassung ist wenig hilfreich, denn genau wie Du sagst müsste die Anpassung 0 sein, wenn der Heizkörper aus ist, und plus irgendwas, wenn er heizt.

    Trotzdem funktioniert es bei mir einigermaßen, und dass, obwohl bei mir der Einbau eigentlich noch ungünstiger ist (richtig in die Wand eingelassen mit Verkleidung). Auch wenn das Thermostat recht schnell eine Temperaturerhöhung anzeigt, die HK heizen ja nach, selbst wenn das Thermostat zumacht. Und wenn der HK abkühlt, müsste auch das Thermostat schnell wieder aufmachen. Ich kriege die gewünschte Zimmertemperatur mit ca. 2 Grad „Übersteuerung“ aber trotzdem hin.

    Bei Dir klingt es, als wäre die Heizleistung generell nicht genug. Wie war es denn vor tado? Hast Du da die gewünschte Temperatur erreicht und mit welchen Einstellungen?

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Optionen
    An welcher Therme hängt dein Tado System? oder hast du nur HK Thermostate verbaut!