Software Bypass für (alte) Raumgeführte Thermen

Damit meine Therme die über keinen Bypass verfügt ordentlich arbeitet muss immer ein Ventil offen sein um z.B. nach dem Warmwasserbezug überschüssige Wärme in den Heizkreis abgegeben zu können.
Vorschlag: Wenn keine Heinzanforderung da ist bzw. alle Ventile geschlossen sind ein(wählbares) Ventil (auf x%) öffnen.
Dadurch muss nicht ein Raum permanent geheizt werden um als Bypass zu dienen und es kommt auch nicht zu Fehlermeldungen wegen Überhitzung.
1
1 Stimmen

Active · Zuletzt aktualisiert

Kommentare

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    So ein Bypass sollte jede Therme haben. Das ist eine Sicherheit. Überhitzung kommt aber ggf. von einer viel zu hohen VLT.

    Kleiner Tip, dreh das wW kurz ab für 1 Sekunde, nun etwas das wW öffnen. Normal springt die Therme nicht an, aber du hast durch den Wärmetauscher etwas Wasserumlauf.
  • Also Cerastar ZWR -5 hat keinen Bypass STB wurde von Tado mehrmals getriggert wenn die Pumpe dann auf Block läuft z.b. wenn die Heizanfrage abgebrochen wird. Nach Warmwasser ähnlich. Hab alle Temperaturen reduziert aber das hört sich nicht gesund an.
    jetzt hab ich einen Thermostat wieder demontiert und Dauerhaft offen also bin nicht mehr smart unterwegs.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!