Umschaltmöglichkeit und Stufenregelung für Fußbodenheizungen

Problem:

Sofern Tado für die Regelung von Fußbodenheizungen via Tado-Heizkörperthermostat eingesetzt wird, kann diese nur klassisch über Schaltzeiten und der gewünschten Raumtemperatur erfolgen.

Wird die gewünschte Temperatur erreicht, so fährt das Thermostat zu. Dieses Verhalten ist für eine träge Fußbodenheizung jedoch ungünstig und sorgt für kalte Füße oder umgekehrt einen überheizten Raum.


Lösung:

Integration einer Umschaltmöglichkeit für die Änderung des Anwendungsfalls der Thermostate innerhalb der App.


Beispiel der Umschaltmöglichkeit


Heizkörperthermostat (Temperaturgeführt) <--> Fußbodenheizung (Stufen 1-5)


Stufe 1 - Ventilöffnung fest 20 %

.....

Stufe 5 - Ventilöffnung fest 100 %


Es kann somit in der App eine Stufe festgelegt werden, ohne dass das Thermostat sich über die Raumtemperatur beeinflussen lässt und ungewollt die Durchflussmenge reduziert oder in der Ventilstellung pendelt.


Anwendungsbeispiel:

4:00 - 6:00 -> Stufe 5 = Warme Füße am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

6:00 - 8:00 -> Stufe 3 = Abklingphase

8:00 - 4:00 -> Stufe 1 = Gemäßigte Temperatur über den Tag / Nacht hinweg

3
3 Stimmen

Active · Zuletzt aktualisiert

Kommentare

  • Hallo,

    Ich finde den Beitrag und die Lösung super, denn genau dieses Problem habe ich. Was ich aber nicht verstehe ist, ob dies ein Wunsch als Nutzer ist oder ob die Lösung bereits tatsächlich besteht?
  • Es ist ein Wunsch an Tado zur Verbesserung der Software / App :)

    Eine Lösung für so einen Anwendungsfall gibt es seitens Tado bisher nicht... zumindest ist mir keiner bekannt.

    Meine Lösung ist seither, herkömmliche Heizkörperthermostate zu verwenden und diese dann einfach auf einem Festwert stehen zu lassen. Eine Regelung über Tado wie oben beschrieben wäre mir da allerdings viel lieber :)

  • Perfect idee denke ich so wie oben
  • Unterstütze die Idee auch, nicht nur über Temperatur sondern feste Einstellstufen steuern zu können. Ich fahre aktuell zwar ganz gut mit einem Raumthermostat pro Etage, mit dem dann die tado-Ventile im Heizkreisverteiler gesteuert werden - es gibt aber auch einzelne Räume, wo das überflüssig ist (z.B. Bad) und eine Stufeneinstellung aus meiner Sicht besser wäre.

  • Bei Fußbodenheizungen mit Einzelraumregelung sind normalerweise die Wandthermostate mit einer Kabelverbindung zum Heizkreisverteiler verbaut. Die eingesetzten Ventile sind in der Regel thermisch gesteuert. Es gibt keine Zwischenstellungen, nur auf und zu, wenn man von der Zeitspanne absieht, die es braucht das Ventil zu öffnen, bzw. zu schließen.

    Wenn der Raum überheizt wird, liegt das daran, dass die Durchflußmenge am Heizkreisverteiler für den jeweiligen Raum zu hoch eingestellt ist, bzw. die Vorlauftemperatur für die FBH zu hoch ist.

    Bei mir wird die eingestellte Zieltemperatur nur um höchstens ein Grad überschritten, vorrausgesetzt die Sonne scheint nicht 😉