Die Wartung der Website ist für den 18. bis 21. Juni geplant.

Möglicherweise haben Sie Schwierigkeiten, auf Teile der Community zuzugreifen oder in bestimmten Abschnitten zu navigieren.

Benutzerabhängiger Away-Modus

Optionen
123457»

Kommentare

  • Schade, dass sich bzgl dieser Funktion nichts tut. Die Nachfrage ist hoch und der Aufwand sollte überschaubar sein...
  • In den heutigen Tagen wäre das eine tolle Funktion um weiter Energie zu sparen. Schade das es hier seid Jahren nichts neues gibt. Sehr traurig.
  • SaschaBrandt
    SaschaBrandt ✭✭
    bearbeitet Januar 2023
    Optionen
    Hallo, ich bin Sascha und habe diesen Thread schon vor 6 Jahren unterstützt.
    Auch mir hat Tado Lügenmärchen erzählt.
    Ich schaue hier einmal im Jahr vorbei, um zu sehen, ob sich bei diesem Haufen inzwischen etwas getan hat.
    Offensichtlich ist das nicht so.
    Bei mir steht im Sommer ein Umzug in ein neues Haus an.
    AUF GAR KEINEN FALL werde ich dort Tado installieren. Ich habe zwei Kinder, ich selbst bin sehr viel unterwegs.
    Da ist es totaler Blödsinn, das komplette Hsus zu heizen, sobald eine Person nach Hause kommt.
    Jetzt mal meine Frage hier ins Forum.
    Welches System ist denn empfehlenswert?
    Ich habe mal gelesen, dass Bosch es ganz gut kann.
    Apple kommt bei mir nicht in Frage.
  • macx
    Optionen

    Ja, Bosch habe ich mir als Ersatz für tado auch angesehen. Dort leider das Gleiche Problem. Du kannst du nur eine Wohnung/Bridge mit der App steuern. Leider.

  • Albert_64
    Optionen

    Ich habe bis jetzt kein Hersteller gefunden wo es ein Benutzerabhängige Away Modus gibt.

    Bosch, EVE, Rademacher, machen es wie Tado, der letzte schaltet die Heizung aus, der erste ein.

    Netatmo, Maxico und 8 andere haben überhaupt kein über Geofencing gesteuerten Away Modus.

    Da ich im groben weiß wann wer nicht zu Hause ist, z.b. Kinder feste Schulzeiten, sind die einzelnen Zeitplänen daran angepasst. Ist mal eins zu der Zeit zuhause stellt es sich die Temperatur manuel hoch.

    Ansonsten könnte ich alles über Apple HomeKit laufen lassen, da wäre der Benutzerabhängige Away Modus möglich, aber die ganzen Zeitpläne über automationen laufen zu lassen, ist viel aufwendiger, und zudem kommt es ab und an immer noch vor, dass eine Automation nicht richtig läuft.

  • Gottä
    Optionen
    Ich hab alles mit Tado ausgerüstet und steuere smart personenbezogen und Heizkörperbezogen mit dem Apple HomeKit. Klappt wunderbar, wenn das Kind nach Hause kommt, heizt sein Zimmer, wenn es das Haus verlässt, regelt Tado die Temperatur herunter, im Kinderzimmer.
    Es geht auch um HomeKit einige logische Lücken, so zum Beispiel kann man nicht sagen: Kind kommt, heize im Kinderzimmer für 2 Stunden, dann wieder auf eine andere Temperatur. Aber hier geht weitaus mehr als bei tado.
  • Holk
    Holk ✭✭
    Optionen
    Wirklich individuelle Steuerung geht meiner Kenntnis nach nur bei Eve Thermo. Die funktionieren aber tatsächlich nur mit Apple Produkten. Wer diese hat kann sogar bei Tado eine Steuerung der einzelnen Räume je nach Person einstellen. Und zwar über Apple HomeKit, das von Tado unterstützt wird. Allerdings muss man dann die Tado Steuerung bei Annäherung ausschalten. Und auf den entscheidenden Vorteil von Tado verzichten, dass die Temperatur schon weit vor dem Eintreffen langsam hochgefahren wird. Bei Eve und HomeKit passiert das erst mit Betreten des Hauses.
    Tado weist übrigens nicht mal auf diese Möglichkeit hin!
  • Holk
    Holk ✭✭
    Optionen
    Hab grad nochmal nachgeschaut. In der Eve App selbst geht es nur individuell für den Hauptnutzer und den „ersten“ der eintrifft, also etwa den Sohn aus der Schule. In HomeKit lässt sich aber jede Person einzeln auswählen.
  • Albert_64
    Optionen

    Genau wirklich Personen bezogen geht nur in Homekit, aber wie du schreibst dann geht der Vorteil dass vor, erreichen des Zuhauses die Heizung hochfährt verloren, das kann Homekit nicht.

    Die Eierlegende Vollmilchsau gibt es bis jetzt bei keinem Hersteller, viele können ja noch nicht mal die Therme regeln.

  • Ich habe vor einiger Zeit OpenHab mit Tado in Betrieb genommen. Mit ein bisschen Scripting kann man da auch eigene Szenarios zusammenstellen. Viele Status sind abrufbar.

  • Holk
    Holk ✭✭
    bearbeitet Januar 2023
    Optionen
    OpenHab ist aber wirklich nur etwas für Experten und für die allermeisten Tado Normalo Besitzer wirklich keine Lösung. Ich zahle ja auch für eine einfache Bedienung. Schon HomeKit Programmierung ist für viele nichts - und sowieso nur für Apple Nutzer. Tado muss endlich seine Hausaufgaben machen!
  • Gottä
    Optionen
    Hat einer mal mit nem RasPi bzw dem Zigbee Protokoll gearbeitet bzw sich auch schon mal mit Matter und Tado beschäftigt?
  • Albert_64
    Optionen

    Tado hat letztes Jahr einmal hier in einem Thread mitgeteilt dass sie an der Integration mit Matter arbeiten, mehr ist aber nicht bekannt.

    Tado benutz nicht das Zigbee Protokoll, sondern das 868 MHz Funknetz.

  • Holk
    Holk ✭✭
    Optionen
    Es gibt eine ganze Reihe von „Bastellösungen“ für Leute, die sich damit auskennen. Aber die funktionieren dann auch mit preiswerteren Lösungen als dem preislich im absoluten Premiumsegment liegenden Tado. Wer bereit ist, deren Preis zu zahlen möchte dann auch Premiumqualität und dazu gehört eben einfache Bedienung und Nutzergerechte Funktionalität. Für die geofencing Funktion verlangt Tado ja sogar eine Abogebühr. Das ist ja der Grund für unsere Empörung, wenn dann die Funktionen dennoch über Jahre nicht oder nur kosmetisch weiterentwickelt werden.
  • Albert_64
    Optionen

    Wer Tado schon etwas länger hat, wird leider schon die Erfahrung gemacht haben, dass Tado bei neuen Funktionen einbinden, mehr als zurückhaltend ist. Echte Fensterkontakte, Reichweitenverlängerung, sind weitere wichtige Themen wo einfach nichts passiert.

  • PaulSp
    bearbeitet März 2023
    Optionen

    Also tado hat eine Anbindung an IFTTT - und praktischerweise auch Termostat bezogen:

    IF (Location) You enter an Area

    THEN Return to tado automatic control in (Room)

    wäre recht einfach zu lösen. Die "komplizierteren Regelungen" verlangen wahrscheinlich etwas Programmieraufwand und einen teureren IFTTT-Account.

    Ich verwende z.B. den tado Mode (home - away) im IFTTT um die Bewegungserkennung bei den Blink Kameras zu triggern: erst wenn "alle" aus dem Haus sind (tado - away), schalte die Bewegungserkennung ein...

    Wenn tado also mehr Trigger und Aktoren in IFTTT bieten würde, könnte man sich das alles "selbst zusammenbauen".

    Insgesamt jedoch ist tado inzwischen leider in innovativen Rückstand geraten oder einfach zu träge geworden und wird bereits von anderen Anbietern "rechts überholt". Das ist der mittelfristige Nachteil eines Abo-Modells. Da kommt mal Geld sowieso herein um man braucht sich nicht mehr anstrengen. Und schwupp wird man vom Mitbewerber innovativ überholt und in weiterer Folge brechen die Abos dann auch wieder weg weil die Konsumenten bessere Alternativen wählen.

  • Albert_64
    Albert_64 ✭✭✭
    Optionen

    Ich benutze IFTTT auch um echte Fensterkontakte mit Tado zu koppeln, klappt wunderbar, Kontakt offen = Heizung aus, zu = zurück in den Automodus.

    Bei mir waren es zum Glück nur 2 Fenster die mit Tados Algorithmen nicht klar kamen, sodass ich IFTTT noch gratis benutzen kann, bei mehr wird es wie du schreibst teuer, weil wieder ein Abo dazu kommt.

    Tado hat es geschaft dass viele Energieanbieter Kunden ein Starterkit schenken, somit viele potenzielle Kunden entstehen, die dann erstmal weitere Thermostate kaufen, und später erst die negativen Punkte bei Tado entdecken.

    Eine echte Weiterentwicklung ist nicht zu sehen, letztes Jahr war das einzig neue der Night Modus für den ders braucht. Mir hatte der Support Anfang des Jahres zwar mal gesagt, sie würden mit Hochdruck an Matter Einbindung Arbeiten, weiteres hat man aber nie mehr gelesen.

    Support ist sowieso meist überfordert, mehr als Standardantworten gibt es da selten.

  • Albert_64
    Albert_64 ✭✭✭
    bearbeitet April 2023
    Optionen

    So hier ist die offizielle Antwort von Tado:

    Zu Ihrer Frage ob es Sinn macht in die tado° Community zu posten:

    Es macht auf jeden Fall Sinn.

    Sie müssen bedenken, dass wir über Millionen von Geräten im Umlauf haben und 300 Stimmen zwar nach recht viel erscheint, jedoch nicht die Mehrheit repräsentieren. Unsere Entwickler können nicht immer Ideen in den Produkten implementieren, wenn es beispielsweise technisch zu komplex ist, oder die Idee nicht im Einklang mit tado°s Mission oder Werten ist.

    Ich kann Sie nur dazu ermutigen Ihre Idee in unserer tado° Community zu posten. Auf diese Weise können unsere Entwickler auch leichter Entscheidungen treffen, welche Neuerungen momentan wünschenswert sind.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Josip

    Was man davon halten soll, muss jeder selber entscheiden !

    Mehrere tausende von Stimmen kommen hier sicher nie Zustande.

  • Nilo
    Optionen
    Auch eine Funktion die mir auf jeden Fall fehlt. Habe mich durch das Schlafen seitens Tado mit Homeassist beschäftigt und werde jetzt mit günstigeren Thermostaten besser weg kommen.
  • Holk
    Holk ✭✭
    Optionen
    Das ist an Ignoranz und Arroganz nicht zu überbieten. Die wissen ganz genau dass einerseits fast jeder Haushalt mit mehr als einer Person die Funktion benötigt, aber andererseits nur wenige überhaupt in einem Forum schreiben. Es wird zu keiner noch so wichtigen Funktion Hunderttausend Foreneinträge geben. Das ist nichts als eine billige Ausrede.
  • Dirk78
    Optionen

    Ich würde mich sehr freuen, wenn hier den Ankündigungen bald Taten folgen könnten. Auf der Liste der Ideen hat dieser Thread mit 330 Unterstützern das zweigrößte Backing überhaupt. VG, Dirk

  • Holk
    Holk ✭✭
    Optionen
    Vergiss es. Die schreiben zwar, dass man sich dort eintragen soll und das dann beachtet wird, schreiben aber selbst, dass sie Zahlen erwarten, die in einem Forum niemals zusammenkommen. Siehe oben Albert
  • Albert_64
    Albert_64 ✭✭✭
    Optionen

    @Dirk78 Wo hast du etwas von Ankündigungen gelesen?

    Wie der Support schrieb sind 300 Stimmen bei einigen Millionen Usern bei weitem nicht die Mehrheit, somit wohl nicht der Rede wert das zu entwickeln.

    Es kommt mir immer mehr vor als wenn Tado nur eine Handvoll IT-ler hätte, die es gerade so schaffen die Software auf neue Versionen von iOS und Androide anzupassen.

    Denn was kam in den letzten Jahren wirklich neues,

    Care&Protect was mehr Schein als Sein ist, bei mir wurde noch nie ein Fehler gemeldet, obschon Heizung ausgefallen war (zu wenig Wasserdruck, Kurzschluss der Pumpe). Die Thermen mit Bus System stellen jede Menge an Infos zu Verfügung, Tado wertet sie weder aus, noch zeigt sie an.

    EIQ nur grobe Schätzung, Brauchwasser wird nicht berücksichtigt, dazu nur für Gasthermen vorgesehen.

    Dann noch den Nachtmodus, für den ders braucht.

    Über alles was wirklich gefordert wird Reichweite, mehrere Wohnungen, echte Festerkontakte, Benutzerabhängiger Away Modus seid Jahren keine Reaktion. Vor einem Jahr stand mal hier in einem Thread sie würden mit allen Mitteln an der Matter Einbindung arbeiten, seiddem aber nichts mehr dazu.

  • JSinAB
    Optionen

    Zum Benutzer abhängigen away modus:

    nehmen wir mal an jeder hat 10 Thermostate, das wären dann die Millionen / 10= Haushalte/ Wohnngen. Pro haushalt einfach mal angenommen 3 Nutzer mit jeweils einem eigenen Raum.

    mission von Tado: energie saving

    D.h. Pro nutzer anhängiger Raumsteurrung könnte nochmals die Effizienz on tado gesteigert werde !

    Anforderung der Nutzer ist im einklang mit der mission!

    fazit: das community forum hilft nur beim Austausch von Ideen/ Anwendungen zum bestehenden System. Wüsste nicht welcher input da jemals umgesetzt wurde

  • Die Funktion ist längst überfällig. Die Funktion würde viel Energie sparen.