Startseite Technische Fragen

Bridge verliert oft die Verbindung

Hallo,

meine Tado Bridge funktioniert eigentlich klasse und alle Heizungsthermostate regeln die Temperatur wie gewünscht und eingestellt, jedoch verliert die Bridge immer wieder die Verbindung und blinkt (2-3 Mal im Monat). Ein Trennung der Stromverbindung löst immer das Problem.

Weis jemand was das sein könnte? Hat jemand ne Idee?

Meine Tado Umgebung:

8 Tado Heizungsthermostate

Tado Bridge: Firmware: 60.6

Gruß,

Alexander

«1

Antworten

  • Schlechte Internetleitung, zu viel Paketverlust? Schon mal gemessen?

    Schlechtes LAN Kabel, zu viel Paketverlust? Schon mal gemessen?
    Hiermit messen:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pathping

    Router Firewall sperrt externe Anfragen (wenn von intern lange Zeit keine Kommunikation aufgebaut wurde) Je nach Hersteller kann das ein Problem werden. Man könnte manuelle Regeln im Router hierfür hinterlegen.

    Zu viel Broadcast/Multicast im Netzwerk können bei schlecht entworfenen Netzwerkgeräten Probleme bereiten (hohe CPU Last). Kann man mit Managment Switchen z.B. filtern und beseitigen. Könnte z.B. durch Magenta TV verursacht werden.

    Mir fallen hunderte Gründe ein warum es Probleme geben könnte. Ohne eine vollständige Auflistung deines Netzwerkes ist aber alles nur Vermutung.
  • Also wo fange ich an...

    Mein Netzwerk zu Hause funktioniert einwandfrei. Ich habe HomeOffice und benötige den ganzen Tag das Netz und es gibt keinerlei Ausfälle.

    Das Problem war nicht immer so! Erst seit dem ich gefühlt 2 neue Thermostate eingebunden habe. Vorher hatte ich nie Probleme.

    Keine FireWall Sperre, kein TV Receiver wie Magenta TV oder ähnliches. Im Netzwerk sind noch Hue und TPLink Steckdosen vorhanden aber die sind auch schon wenig im Einsatz.

    Meine ursprüngliche Frage ging eher in die Richtung:

    • Ist so etwas bekannt?
    • Bug?
    • Firmware update notwendig?
  • Vielleicht hatte ich dich falsch verstanden... ist es eine Problem zwischen dem Internet und der Bridge? Oder ist die Funkverbindung zwischen der Bridge und den Thermostaten das Problem?
  • Das Problem ist, die Bridge fängt an zu blinken und dann ist die Verbindung zu den Thermostaten weg. Wenn das passiert funktioniert keiner der definierten Heizpläne. Die Thermostate sind ausgeixt .

    Ich vermute die Bridge verliert das Internet weil auch via www.tado.de alle Thermostate offine sind.

    Meine derzeitige Lösung: Die Bridge kurz stromlos machen und dann läuft es wieder 2-5 Tage...

  • bearbeitet 22. Januar
    Das Problem liegt am Internet bei dir, nach deiner Beschreibung. Bei hundertausende Tado Usern in der Tado Cloud, ist es unwahrscheinlich, dass es an Tado liegt, ansonten wäre der Aufschrei sehr groß.

    Paketverluste messen... vielleicht wurden am Verteiler neue Kunden ausgeschalten und es gibt Übersprechen auf dem Kupferkabel, oder
    Überlastung zu bestimmten Uhrzeit, etc.
    Switch defekt und erzeugt Paketverluste...

    Je nach Anwendung wird soetwas korrigiert, ist aber stark von der Anwendung abhängig und auch auf welchem Layer das passiert. Hier kann nur Tado Aussagen treffen.

    Firewall?
    Jeder Router kann NAT (ohne geht es nicht) und ist im kleinen Umfang gleichzeitig auch eine Firewall. Liegt an der Arbeitsweise von NAT (Übersetzung zwischen deinem internen Netz zum Internet).

    Das deine internen Datenpakete zum Internet (Gateway) auch wieder zurückfinden, sprich, genau zu dem Geräte das es intern losgeschickt hatte (gibt intern unzählige Geräte, aber nur eine öffentliche IP Adresse an deinem Router), muss dieses Routing im Router protokolliert werden (NAT). Ansonsten kann man die Datenpakete auf dem Rückweg nicht mehr dem internen Netzwerkgerät zuordnen.

    Werden fremde Datenpakete vom Internet zu deinem Router gesendet, sprich, es wurde nichts im NAT eingetragen, z.B. weil keiner deiner Geräte etwas nach extern gesendet oder angefordert hatte, verwirft dein Router solche Datenpakete (= einfache Firewall).

    Wenn die Tado Bridge etwas in die Tado Cloud sendet, die Antwort aber ewig dauert, weil vielleicht nicht viel gesteuert werden muss, kann es nach langer Zeit sein, dass bis dahin die NAT Einträge wegen Interaktivität gelöscht wurden.
    Kommt jetzt aber doch ein verspätetes Datenpaket aus der Tado Cloud zurück, wird es jetzt abgewiesen. Die Tado Bridge bekommt hiervon nichts mehr mit.

    Das ist leider sehr anhängig vom Router, Hersteller, Firmware, etc.

    Vielleicht hat dein Router ein Firmware Update erhalten und das NAT Verhalten wurde geändert.

    Letzendlich ist es schwer zu sagen, ohne dein gesamtes Netzwerk zu kennen. Man muss sich Stück für Stück durcharbeiten und weiter eingrenzen.
    Mal einen anderen Anschluss nutzen, z.B. LTE, anderen Router, Paketverluste prüfen, etc. pp.
  • Selbes Problem hier. Bereits seit Monaten mit Tado in Kontakt. Jetzt auch schon eine Ersatzbridge erhalten und das Problem ist noch immer nicht behoben.
    Mein Setup: FritzBox 6490 mit Repeatern in Mesh Konfiguration.
    Fritz OS 7.12.
    Als DNS Server wurde wie von Tado gewünscht, Google DNS verwendet. Das Problem hat nichts mit automatischem Router Neustart zu tun und tritt zufällig auf. Mal nach einer Woche, mal nach 2 Tagen. Mal mitten in der Nacht, mal mitten am Tag. In den Logs der FritzBox nichts Auffälliges.
    Alle anderen Geräte im Netzwerk funktionieren fehlerfrei und ohne Unterbrechungen. Auch der Fernzugriff auf mein Netzwerk funktionieren einwandfrei.
    Nach einem Neustart der Bridge ist wieder alles in Ordnung. Als Stromversorgung und Lan Kabel wird das mitgelieferte Zubehör verwendet.

    Es ist echt nicht angenehm, wenn man in der Früh im kalten Badezimmer stehen muss, weil die Bridge ausgefallen ist.

    Für eine Hilfe bei der Lösung des Problems wäre ich sehr dankbar.
  • Lp3gLp3g ✭✭✭
    Anderes Kabel mal testen? Anderes Netzteiltesten.
  • also schön zu sehen, dass andere User auch das selbe Problem haben, denn bei mir ist es kein Kabel, Internetverbindung oder sonst was. Es hat alles auf einmal angefangen.


    Meine Lösung: Ich habe eine Zeitschaltuhr and die Stromversorgung der Tado-bridge gemacht, wo jede Nacht um 03:00 für 1 Minute den Strom ausmacht.

    Problem gelöst - tauchte seit dem nie mehr auf!

    Ergo: Da stimmt etwas mit Tado nicht.

  • Ja an so eine Lösung habe ich auch gedacht, finde ich aber schade. Ich habe wieder an den Support geschrieben. Mal schauen ob die noch einen Lösungsvorschlag haben.
  • Lp3gLp3g ✭✭✭
    Ich habe null Probleme. Glaube kaum das es an Tado liegt.

    Wie ist die Bridge angeschlossen? Original Netzteil? original Kabel?

    Kannst am Router auch mal einen anderen Steckplatz nutzen. Bei mir am Router hängt sich wie bei euch sporadisch das Gateway/Bridge von den Smarten Leuchtmitteln auf. Lösung hier:

    Gateway kurz Stronlos machen, dann ist ruhe. Das ganze hängt an einer Fritzbox 7490 OS 7.12

    Bei mir hängt das betroffene Gateway an Port 2
  • Wir sagen ja auch nicht, dass diese Probleme jeder haben muss. Nur ist es so, dass wir alles gemacht haben um einiges Auszuschließen.

    Was sollen denn die Fragen: Wie ist die Bridge angeschlossen? Original Netzteil? original Kabel?

    Die bringen dir und uns gar nix. Natürlich ist alles mit org Teilen angeschlossen und so wie es sich gehört. Hat ja einige Jahre funktioniert ohne das es Probleme gab. Typisch Community Antwort-Fragen - echt!

    Diese Dinge werden als erstes gecheckt!

    Also für mich: Problem-Workaround habe ich - der super funktioniert. Ist das die Beste Lösung, Nö! Weil ich hätte echt gedacht das TAdo sich dahinter klemmt und etwas tut damit soetwas nicht passiert oder schnell gefixt wird.

  • @Michael1 , bitte halte mich auf dem Laufenden. Bin gespannt ob deine Support Anfrage etwas positives bringt.

  • Lp3gLp3g ✭✭✭
    Das Problem kann auch an der Fritzbox liegen. Schau dir mal unter Heimnetz / Netzwerk den Status an. Oft werden dort Gateway / Bridge als " Nicht aktive Verbindung " angezeigt.

    Warum ich nach den Kabel frage, dies kann einen Schaden genommen haben. Daher tausch man diese erstmal. Genauso das Netzteil. Das kann ggf. eine Unter- / Überspannung liefern und damit steigt die Bridge aus.

    Anderes Problem könnte Wärme sein. Das diese zu warm wird.
  • @Lp3g, sage mal, reicht es nicht wenn ich alles gecheckt habe. Ich bin vom Fach hier (Hauptberuflich) und NEIN, es liegt nicht am loklem Setup oder gekabel. Es hat Monate lang funktioniert und plötzlich - nimma!

    Also ich habe mein Workaround und werde zu keinem anderen Statement mehr antworten, was unter die Rubrik: Kannst du mal das Kabel checken.

    Nochmal, ich dachte solche Foren sind um Probleme zu lösen und nicht die Top 10 der dämlichsten Fehler die man übersehen kann.

    Ich wollte erst garnicht hier schreiben, aber @Lp3g, du hast es wieder geschafft. Sorry!

  • Lp3gLp3g ✭✭✭
    Erstmal freundlich bleiben. Das du vom "Fach" bist, kann keiner wissen. Wie so oft, ich habe alles geprüft, sagen alle immer. Das kann keiner am anderen Ende der Leitung genau wissen. Wie ssgt man so schön, es liegt oft nur am Anwender.

    Auch wenn es Wochen ohne Zicken läuft, kann ein Kabel mal ein Schaden nehmen. Mal den Schrank drauf gestellt etc. Genauso kann das Netzteil einen am Sender haben.

    Sollte Tado deine Cloud geprüft haben, hier ist wohl alles i.O. Du hast eine neue Bridge bekommen. Dann kann es nur an deinem Lokalen Setup liegen.

    Tado wird bestimmt im Server Log auch sehen, warum die Bridge aussteigt, oder das System diese trennt.
  • Hallo zusammen.
    Also wie gesagt schließe ich einen Hardware Fehler eigentlich aus. Die komplette Bridge (inkl. Kabel und Netzteil) wurde von Tado ersetzt. Das Problem besteht weiterhin.

    Alle Einstellungen an der Fritzbox wurden so Eingestellt, wie es der Tado Techniker verlangt hat. Leider auch ohne Erfolg.

    Die Einzige zuverlässige Lösung die Bridge wieder lauffähig zu bekommen ist, diese vom Strom zu trennen und wieder anzuschließen.
    Das Ein-/Ausstecken des Netzwerksteckers bringt nichts (auch nicht mehrere Minuten)

    Der Netzwerkstatus ist in Ordnung (natürlich auch im Fehlerfall geprüft). Keine Logeinträge (Fritzbox) und alle anderen Geräte funktionieren einwandfrei. Ich habe auch den Port an dem Tado hängt mit einem anderen Netzwerkgerät getestet, als der Fehler auftrat. Ich würde mich zwar nicht als Netzwerkspezialist bezeichnen aber als Hauptberuflicher SW Entwickler kann ich zumindest Fehlersuche betreiben.
    Die Anfrage bei Tado läuft und natürlich berichte ich, sobald ich eine Lösung gefunden habe.

    Habt ihr noch Ideen was man versuchen könnte?
  • Hallo Zusammen,

    ich habe exakt die gleichen Probleme. Ich nutze Tado seit 2,5 Jahren und habe das Problem zum ersten Mal vergangenen Sommer gehabt, plötzlich blinkte die Cloud-Leuchte an der Bridge. Neustart der Bridge, sprich trennen vom Strom hat kurzfristig Abhilfe geschaffen.

    Tado hat in Folge dessen die alle Einstellungen an meiner Fritz-Box (7360) geprüft, ich habe Einstellungen gemäß den Vorgaben von Tado -wie oben bereits mehrfach von anderen Usern geschildert- angepasst. Keine Besserung.

    Bei mir viel das Problem auch plötzlich vom Himmel. Ich habe an den Netzwerkeinstellungen nichts verändert. So plötzlich wie das Problem im April letztens Jahres kam, so plötzlich war es pünktlich zur Heizsaison auch wieder weg. Anfang September ging - wie durch Geisterhand - alles wieder - bis ... ihr könnt es euch fast denken Ende April... seit dem blinkt sich die Bridge wieder zu Tode. Diesmal verliert sich nach einem Neustart bereits nach wenigen Minuten wieder die Verbindung. Das gesamte System ist in diesem Zustand gar nicht mehr zu nutzen.

    Tado bietet mir nun an, alle Geräte zurück zu senden, das Problem könne nicht gelöst werden. Ich will das aber einfach nicht glauben, das System ist eigentlich klasse, es muss doch eine Lösung geben.

    Ich möchte allerdings auch keinen neuen Router für viel Geld kaufen, alles andere funktioniert fehlerfrei. Ich habe einen komplett „smarten“ Haushalt und keinerlei Ausfälle.

  • cortanacortana ✭✭
    bearbeitet 3. Juli

    Hallöchen,

    das Thema finde ich recht interessant. Ich habe zwar dieses Problem "noch" nicht aber wer weiß.

    Es wäre Fantastisch wenn alle die es betrifft mal kurz ihr vorhandenes Setup zur Verfügung stellen.

    • Router (Hersteller und Version)
    • Internetprovider
    • Modem vorhanden (ja/nein)
    • andere Geräte wie etwa Switch oder der gleichen
    • wie viel verbundene tado Geräte

    Vielleicht finden wir ja gemeinsam eine Lösung. Un in der Tat, permanent nach den Kabeln zu fragen nervt.

    p.s.: Falls nicht schon geschehen würde mich mal interessieren was passiert wenn einer von denen die es betrifft, das original Netzteil gegen ein anderes nicht OEM Netzteil mit gleichen Spezifikationen austauscht.

    Dieser Fehler den Ihr beschreibt der liest sich fast wie das bekannte Problem bei einigen Fritzboxen. Hier gibt es immer mal wieder Probleme mit den Netzteilen. Die liefern einfach nicht mehr die Leistung welche das jeweilige Gerät für den Betrieb braucht. Nur mal so als Test.

  • Dann fangen wir doch mal an. Habe das Problem jetzt auch seit 2 Tagen.

    Das erste mal war die Tado Bridge Vorgestern um 21:24 weg, gestern dann um 21:00 Uhr. (Da ich die internen Geräte überwache, sehe ich das in den Logs.) Sind die Zeiten bei Euch evtl. ähnlich?

    Router: FritzBox 7490 mit 7.12

    Provider: Telekom VDSL

    Kein Modem

    Switch: Cisco Small Business

    2 verbundene Tado Thermostate

  • @toby17780

    wie lang hast du die Bridge schon?

  • Ca. 1 Jahr.

    Und bisher keine Probleme...

  • Ich habe so langsam die Befürchtung, dass die Netzteile nicht mehr richtig funktionieren. Kannst du mal den Netzadapter und das kabel tauschen.
  • Werde ich frühstens am Wochenende testen können. Bin nämlich bis Samstag unterwegs.

    Aber was interessant ist: Die Bridge die gestern um 21 Uhr ausgestiegen ist, kam heute ohne mein Zutun wieder online. Sie war in der Zeit aber definitiv nicht per Ping erreichbar. Das könnte tatsächlich für ein Problem des Netzadapters sprechen... ich werde berichten.

  • Lp3gLp3g ✭✭✭
    bearbeitet 9. Juli
    Poste doch mal an welchem Port die Bridge hängt. Das mit dem Aussteigen habe ich hin und wieder mit einer anderen Bridge.

    Bei mir FritzBox 7490, bis Dato kein Ärger. Bei mir hängt die Bridge an einem Internen USB Port in der Verteilerleiste. Lan Kabel das Originale. Die Bridge hängt an der Wand.
  • Gleiches Problem bei mir. Bridge hängt am mitgelieferten Kabel an LAN 2 meiner Fritzbox 6591.

    Scheinbar mit zunehmender Umgebungstemperatur steigt die Bridge immer häufiger sporadisch aus und verliert die Verbindung zu den Thermostaten.

    Ich habe einfach keine Lust mehr, ständig den Stromanschluss (mit dem originalen Netzteil) zu trennen, da ich die Bridge aus optischen Gründen unzugänglich platziert habe. Neulich hat sich die Bridge nach einiger Zeit wieder von selbst verbunden. Aber auch das erfolgt nur sporadisch.

    Ich bin total abgenervt, dass dieser Hersteller so etwas Grundsätzliches nicht in den Griff bekommt. Jeder der Noname-China-Hersteller, die ich auch im Einsatz habe, bekommt das besser hin.
  • @Z3777
    Wie lange hast du die bridge schon?
  • @cortana: Seit März 2020 habe ich sie im Einsatz.
  • @Z3777

    Kannst du bitte mal ein anderes USB Netzteil (evtl. vom Handy oder der gleichen) an der Bridge verwenden und beobachten ob es damit stabiler läuft.

  • @cortana: Ich sehe zu, dass ich das evt. am WE mal ausprobiere und melde mich.
  • Lp3gLp3g ✭✭✭
    Ich hatte bei der Hitzewelle ca. 28 bis 29°c am Tag in der Dachwohnung. Die Bridge ist nicht ausgefallen. Diese hädngt an der Wand.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.