Signalverstärker/Repeater - Funkreichweite erhöhen Thermostate/ Bridge

123578

Kommentare

  • Liebe Leute, ich verwende Tado seit 2016....und das Problem mit Verbindungsabbrüchen besteht bei mir seit Anfang an. Es gibt seitens Tado keine Lösung, allein der Umstand, dass auf der firmeneigenen Community-Plattform keine Antworten, Lösungsvorschläge bzw. eigentlich einfach gar keine Infos kommen zeigt eines: Absolut schlechtes Kundenmanagement....und mein Tipp für euch: Setzt auf Lösungen anderer Hersteller, leider, weil ansonsten wäre es ja kein schlechtes Produkt

  • Update 08.10.2021:

    Ich habe die Position der Bridge nun verändert und das Verbindungsproblem damit beheben können.

    Die 2 defekten Thermostate werde nun auch ersetzt. Somit alles Gut.

  • @Stefan: Schön, dass bei dir das Veränderung der Position von der Bridge die Lösung war. Leider ist es bei vielen Usern aus geometrischen oder bautechnischen Gründen nicht so einfach eine Lösung zu erzielen. Fakt ist, dass die Community schon technische Lösungsansätze gezeigt hat. Diese wurden aber leider scheinbar nicht aufgegriffen, nein, es wird dazu ja nichteinmal ein Kommentar seitens tado abgegeben. Und das ist das Traurige...und deswegen gebe ich für das Produkt auch keine Kaufempfehlung mehr ab...es gibt Konkurrenzprodukte, die das besser lösen - auch wenn sie vlt. da und dort andere Schwächen (zb Design) haben.

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Richtig, nur Tado liefert bis jetzt ein Thermostat, welches den Brenner steuert. Mal abgesehen vom Hersteller des Brenner. Hier viel Geld und bringt nichts.

    Verstehe viele von euch nicht. Ihr sagt nach 5m keine Verbindung. Bei mir sind es ca. 7m.

    Läuft ohne Probleme. Ich habe die Bridge an die Wand gebaut das ganze in der Höhe der Thermostate. Bzw. etwas höher.
  • Hallo leider die gleichen Probleme wie alle andern zuvor.

    Eine bessere, und stabileren Verbindung ist für uns wichtig. Büros und Aufenthaltsräume sind gesteuert.

    In unserer Firma, über zwei Etagen ist eine Bridge verbaut in senkrechter Position an der Decke befestigt, nahezu gleiche Entfernung zu den Thermostaten, ( 21 Stk. ) bricht immer wieder die Verbindung zu einem der Thermostate oder Räume ab.

    Wir betreiben keine weiteren Geräte, die die Frequenz stören könnten.

    Habe ich mich für das System von tado entschieden. Bin leider nicht wirklich zufrieden.

    Beste Grüße

    kabi

  • Habe das Problem gerade auch wieder in einem Haus über mehrere Etagen. Ist hier eine Lösung in Sicht?

  • Ich weis gar nicht warum ihr Alle soviel Geduld mit dem Produkt habt. Offensichtlich interessiert es den Hersteller nicht da nachzubessern. Zumal es im Kontakt mit dem Support dauernd auf eigenes Versagen geschoben wird. Reichweitenprobleme seien ihnen nicht bekannt.

    Also wirklich. Genau aus dem Grund habe ich meins schon wieder abgestoßen. Dafür ist mir doch mein Geld und meine Zeit zu schade.

    Gruß
  • Hallo zusammen,

    habe mir jetzt die Mühe gemacht, den kompletten Thread durchzulesen. Ergebnis: hätte ich mir sparen können. Für alle User die dasselbe Problem haben kurz zusammen gefasst:

    - Bridge Reichweite katastrophal
    - Verbesserung nicht möglich
    - TADO interessiert dieses Problem nicht

    Die Folge? Werde in meinem Freundeskreis natürlich von diesem Produkt abraten und so schnell wie möglich etwas bessere suchen.

    Hat jemand eine Empfehlung?
  • Ja, das Thema ist ärgerlich. Auch bei uns in einem recht typischen Haus mit Keller, Erdgeschoss und Obergeschoss gelang mir es nie mit der Bridge alle Räume zu erreichen.

    ich habe deshalb folgende Lösung gefunden: 2. Bridge angeschafft, Thermostate der unteren Räume bei der ersten Bridge entkoppelt und dann mit der neuen Bridge gekoppelt. Die neue Bridge ist im Untergeschoss postiert und erreicht dort alle Thermostate. Da die Tado-App unsinnigerweise nicht mehrere Bridges unterstützt - wieso eigentlich? - habe ich einen neuen Account mit anderer Email erstellt.

    Wie steuert man jetzt? Ganz einfach über in meinem Fall Apple Home. Homekit sieht beide Bridges parallel und zeigt alle Thermostate an inkl. Steuerung.

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Das ist doch eine Lösung. Ergo müßte die Tado App z.B. Dual Bridge pro Account unterstützen.

    Bzw. Die Antenne verbessern.
  • Wir haben das Tado System an einem Heizkörper getestet und sind natürlich auch auf die Reichweitenproblematik gestoßen. Nachdem es da wohl auch perspektivisch keine Lösung geben wird, ist das System für uns unbrauchbar. Schade eigentlich, denn ansonsten sah das ganz gut aus (also zumindest aus unserer Anwendersicht. Aus Expertensicht scheint ja auch die Datensicherheit eine größere Problematik zu sein)

  • Das was @antaron beschreibt für iOS beschreibt, geht auch mit Android.

    Insofern müsst Ihr für Android wie folgt vorgehen:

    • zweite Bridge mit einem anderen E-Mail Account verbinden
    • auf Android die App "Parallel Space" installieren (ggf. Parallel Space 64bit)
    • tado installieren und mit neuer E-Mail anmelden
    • Fertig


  • nokhok
    nokhok
    bearbeitet November 2021
    @Admin @"Germán" gibt es zu diesem Thema Neuigkeiten? Stoße ebenfalls auf Reichweitenprobleme, die sich nicht beheben lassen. Bitte erlaubt das hinzufügen einer zusätzlichen Bridge.
  • Habe das gleiche Problem. Natürlich könnte ich eine zweite Bridge kaufen und dann alles über zwei Accounts laufen lassen, doch das kann ja nicht der Sinn sein.

    Werde einfach weiterhin schlechte Kritik bei Amazon hinterlassen. Habe mich auch schriftlich bei unserem Energieanbieter beschwert, welcher dir Produkte immerhin vertreibt und wärmstens empfiehlt.

    Werde folglich überall schlechte Werbung machen bis etwas passiert
  • Rob
    Rob | Admin

    Das Problem ist allgemein bekannt. Für die meisten Haushalte in Europa ist die Funkreichweite mehr als ausreichend. Natürlich verstehe ich auch, dass diese Feststellung es nicht besser macht, wenn man selbst Verbindungsprobleme hat. Dennoch bringe ich diese Nuance ein, denn wenn man sich dieses Thema durchliest, scheint es, dass die meisten unserer Nutzer dieses Problem haben. Das ist absolut nicht der Fall. Zufriedene Nutzer beschweren sich nicht, so dass hier eine starke Verzerrung vorliegt. Dennoch handelt es sich um ein ernstes Problem.

    Wir arbeiten daran, die Funkreichweite der bestehenden Produkte zu verbessern. Das ist uns zum Teil schon gelungen, aber nur um wenige Prozent. Wenn die Verbindungsprobleme sehr groß sind, dann reicht diese Verbesserung nicht aus. Dies ist nach wie vor ein wichtiges Thema, denn es ist eindeutig die am häufigsten gehörte Beschwerde unserer Nutzer. Wir arbeiten hart daran, die Reichweite der vorhandenen Hardware weiter zu verbessern, aber hier sind keine Wunder zu erwarten. Natürlich berücksichtigen wir dies auch bei der nächsten Generation von Hardware. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Problem dann noch besteht.

    Etwas das viele wahrscheinlich schon wissen, aber ich erwähne es nur um sicher zu sein: Das Bewegen der Bridge kann einen großen Einfluss auf die Funkreichweite haben. Manchmal können 20 cm schon eine große Wirkung haben. Es kann auch hilfreich sein, die Bridge vertikal zu platzieren. Denken Sie an die UKW-Antenne eines alten Radios. Wenn Sie die Antenne leicht bewegen, können Sie plötzlich eine viel größere Reichweite erzielen. Dies ist keine perfekte Lösung, aber sie kann helfen.

  • MoTo
    MoTo ✭✭✭

    Danke erstmal auch hier für die wieder aufgenomene Kommunikation mit "uns"!

    Dass die Positionierung der Bridge sehr sensibel ist, hat wohl jeder, der ein paar mehr Räume/ Tado-Geräte betreibt, schon gemerkt. Dazu gab es vor laaanger Zeit schon mal den Vorschlag, eine Halterung anzubieten, die ein Fixieren der Bridge "frei im Raum" erlaubt. Muss ja nichts Kompliziertes sein. Bei mir "hängt" sie mit Kabelbindern zwischen Kabeln und Leitungen schwebend und so habe ich nur noch ca. 2x die Woche Verbindungsausfälle (und sehr hohen Batterieverbrauch). Optimal ist echt anders.

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    bearbeitet November 2021
    Ich will keine Werbung machen. Aber in e....yklei....gen.de

    Da wird sehr oft ein Halter angeboten. Dieser kommt aus dem 3D Drucker. Ich nutze diesen auch, habe keine Probleme damit.

    Ich würde Mal versuchen aus Alufolie mir einen Spiegel zu bauen, diesen hinter die Bridge klemmen.
  • Ich kann nur empfehlen die Bridge mit zwei USB Verlängerungskabel (vorzugsweise weiß) weiter nach oben Richtung Decke zu bringen. Das gleich hilf meistens auch bei Routern wie etwa bei Fritzbox und der gleichen.

    Um so höher die Geräte hängen, umso weniger Störungen gibt es und die Reichweite wird erhöht.

  • MoTo
    MoTo ✭✭✭
    bearbeitet November 2021

    Ok, in Kleinanzeigen etc. habe ich geschaut, aber die Bridge flach an Wand oder Decke befestigen, ohne sie ausrichten zu können, hilft leider gar nicht!

    Auch ein Spiegel hilft nur, wenn nur 1 Richtung des Signals notwendig ist. Wo ist das schon so?

    Ebenso der Tipp mit der Decke - Häuser haben oft mehr als 1 Etage ;)

    Konkret bei mir: 2,5 genutze Etagen im 38-er ungedämmtem Altbau mit 24-er Wänden (Keller mit Büro, Werkstatt und Hauswirttschftsraum; EG mit Wohnküche, Bad, Treppenhaus und Veranda, OG mit 2 Kinderzimmern, Schlafzimmer und Bad) mit insgesamt 11 Heizkörperthermostaten, 1 Raumthermostat, einem Extention-Kit an der Vissmann-Kombitherme im Keller. Und die Etagendecken sind 1x Stahlbeton (Stoltedielen) sowie 1x Holzbalkendecke mit Schlacke/ Dämmwolleisolierung und einigen Stahlverstärkungen).

    Wohin nun mit der Bridge, wenn auch noch diverses Hue, DECT, 2 WLAN-Repeater und einige WLAN-Geräte dauerhaft in Betrieb sind?

    Aktuell hängt sie 2m außerhalb der Kellermitte, 15cm unterhalb der Kellerdecke, 2m von anderen funkenden Geräten entfernt, 40° zur Horizontalen, 50° in der Vertikalen geeneigt und erreicht so meist alle Geräte. Aber eben nicht immer!

    Bin ich damit ein Einzelfall?

    PS: auch bei uns leben 4 Leute mit sehr unterschiedlichem Wärme-/ Zeitverhalten, weswegen der benutzerabhänige Away-Modus extrem wünschenswert ist!

  • @MoTo

    Nein, ich denke damit bist du bei weitem kein Einzelfall. Solch eine Konstellation ist natürlich prädestiniert für Repeater und Benutzerverwaltung.

    Darf ich fragen wie Zentral die Treppe zum Keller gelegen ist? Sofern diese nicht in einer Ecke klebt, würde ich die Bridge im Treppenauge zwischen Keller und Erdgeschoss deponieren. Somit hättest du schon einmal eine Decke überwunden.

  • MoTo
    MoTo ✭✭✭

    @cortana: Die Treppe ist tatsächlich ziemlich in einer Ecke, und auch recht schmal. Vom Keller zum EG würde ich ins Auge zwar noch irgendwie mit nem Kabel hinkommen, eine freie Positionierung ist aber nur nach Außen zeigend möglich. Und größere Leute würden leicht dagegen laufen bzw. ist da die Garderobe.

    Vom EG zum OG habe ich ohne größere Zerstörungen keine Chance, Netzwerk und Spannungsversorgung in die Mitte der Treppe zu bekommen. Auch hätte ich dann anstelle der Geschossdecke 2 zusätzliche Wände im Funkweg zu mehreren Thermostaten. War das noch einfach, als die alte Ölheizung einfach 24/7 durchlief ;)

  • 😊 oh ja... aber bei diesen Preisen kannst du in einem Monat Heizkostenzuschuss beantragen 🤣

    Alles Blöd. Ich kann nur hoffen, dass es in naher Zukunft einen Repeater Mod gibt. Ich drücke dir und allen anderen die Daumen.

  • Ach von mir der Wunsch nach Repeater. Dazu würde sich der Funk-Thermostat eignen, der ja für 80 Euro momentan nur die Temperatur und Luftfeuchtigkeit misst.

    Dazu noch ein Tip, vielleicht hilft es anderen: Ich habe die Tado Bridge zuerst an der Fritz!Box gehabt, die steht aber in einer Ecke der Wohnung die nicht mittig ist und so einen der weiter entfernten Thermostate nicht erreichen konnte. Hab dann die Bridge an meinen Fritz!Repeater angeschlossen der an einer sehr mittig platzierten Steckdose steckte und siehe da, super Reichweite in der ganze Wohnung. Allerdings neues Problem, der WLAN Repeater hatte die Bridge alle zwei Tage abgemeldet und so waren nun ALLE Thermostate nicht erreichbar. Das Problem hat die Bridge nur mit Fritz!Repeatern. Lösung, eine alte nicht mehr benutzte AirPort Express als WLAN Repeater genommen und an diese die Bridge drangemacht und alles läuft jetzt.

    Meine Lösung hilft leider nur denjenigen deren Router nicht in der Mitte der Wohnung ist und die einen WLAN Repeater (vorzugsweise nicht von Fritz!) haben.

  • auch bei mir immer mal wieder Probleme mit der Reichweite. (3 Ebene KFW55 Haus)

    Ist einfach schade, weil das System selber ist toll.

    Hoffe auf Verbesserung.

  • @ SBlue1

    Hast du eine AE der ersten Generation ?

    Wenn ja, wie hast du sie eingerichtet ? Bei mir funktioniert es nämlich nicht, es leuchtet dann lediglich die Power-LED…

    Viele Grüße

    Ralf

  • @SBlue1

    Das mit dem Repeater Hinweis ist grundsätzlich super. Das allerdings die Bridge vom Fritz Repeater abgemeldet wird, liegt wohl eher an Fritz selbst. Das hängt mit internen Standby und Stromspareinstellungen zusammen.

    Deine Lösung passt denke ich super. Das gleiche geht auch mit einer "alten" nicht mehr benutzen Fritzbox.

  • Lp3g
    Lp3g ✭✭✭
    Der Datendurchsatz der Tado Bridge ist zu gering. Die FB Schalter den Lan Anschluß einfach ab.
  • Hallo,

    ich interessiere mich auch für das Tado System, zumal es meines Wissens das einzige System ist, bei denen die Thermostaten für die Fußbodenheizung Aufputz sind. Hier haben wir zur Zeit Regler 230V von Eberle. Ich würde gerne die von den Kinderzimmern (3) ersetzen, die auch Aufputz sind (leider).

    Wir haben ein Mischsystem aus Fußbodenheizung und Heizkörpern und 3(4) Stockwerke. Keller sind 6 Heizkörper, Erdgeschoss und Obergeschoss ist Fußbodenheizung. Im Bad im Obergeschoss ist ein Handtuchheizkörper und wir haben einen Dachboden (warm) mit einem Heizkörper.

    Ich würde eigentlich gerne alle 8 Heizkörper umstellen, 6 im Keller, einer im Obergeschoss und einer auf dem Dachboden.

    Wenn ich das hier richtig lese und verstehe, ist das wohl mit der Reichweite der Switch aussichtslos, oder?


    @Rob

    Wann wäre denn mit der neuen Produktgeneration zu rechnen? Wenn das mit deutlich verbesserter Reichweite einhergehen würde, könnte ich die Investition in Tado noch ein wenig verschieben.

    Alternative wäre sonst wohl nur noch Bosch, wobei ich hier dann für die Fußbodenheizung Unterputzdosen setzen müsste, was eine ziemliche Sauerei werden würde mit Staub etc.

  • Wie weit der Bearbeitungsstand in Bezug auf die Reichweiten-Verbesserung ist kann ich dir leider nicht sagen.

    Aber ich denke, so wie du es bereits erwähnt hast, wird die Bridge deine 4 Etagen nicht abdecken können. Solltest du trotz allem überlegen tado einzusetzen, ist hier vielleicht die Lösung einfach zwei Bridges und zwei Zugänge zu verwenden. Ja, ist jetzt nicht die beste Lösung, aber vielleicht eine Zwischenlösung.

    Ich gehe mal davon aus, dass in diesem Jahr nichts mehr neues kommen wird. Eher dann Anfang nächsten Jahres, wenn tado den Weihnachts-Run abgearbeitet hat.

  • Wir sind auch von dem Problem betroffen. Der Lösungsvorschlag von tado, die Bridge an eine andere Stelle zu positionieren ist doch eher ein hilfloser Versuch über die technische Unzulänglichkeit des Produktes hinwegzutäuschen. Es kann doch nicht sein, dass man bei einem so hochpreisigen Produkt nicht in der Lage ist, ein Einfamilienhaus vollständig abzudecken und ständig die Bridge vielleicht noch ein bisschen mehr rechts oder doch lieben links positioniert, um dann doch nicht alle Aktoren zu erreichen. Das kann die Konkurrenz aber besser. Schade, dass wir schon einige Thermostate (teilweise nicht erreichbar) angeschafft haben. Hätten uns besser vorher über diese Probleme informiert, aber ehrlich gesagt, kann doch in der heutigen Zeit keiner damit rechnen, dass ein angeblich so innovatives Unternehmen hier keine Lösung anbietet.