echter Fensterkontakt

24567

Kommentare

  • Ich wünsche auch einen echten Fensterkontakt von Tado.

    Entweder über Magnet oder Optisch wie bei Homematik ip.

    Bei mir funktioniert die Automatische Fensteroffen Modus nicht, ich mache das Fester auf und drehe den Thermostat aus Aus.

  • +1

    Absolut wünschenswert

  • Ich mache die Fenster auf und sage Alexa, dass die die Heizung ausmacht und ich schließe die Fenster und Alexa macht die Heizung an :)

    Keine zusätzlichen Kosten und kein weiteres installieren :)

    Viel gespart :)

  • Alternativ wäre auch eine bessere HomeKit Integration mit der ich per HK-Fensterkontakt (Eve) die Heizung im Raum abschalten kann. Sobald der HK-Fensterkontakt wieder geschlossen wird soll dann in das aktuelle Programm (kann ja inzwischen von Heizen auf nicht-Heizen geändert worden sein...) gesprungen werden.

  • Bei mir werden offene Fenster, gerade im Bad, auch oft nicht erkannt.
    Es wäre schon hilfreich wenn man in der App einfach die Möglichkeit hätte anzugeben, dass ein Fenster offen ist und die Heizung damit stoppt, idealerweise die App dann nach einer gewissen Weise daran erinnert das Fenster zu schließen...
  • Würde ich auch sehr hilfreich finden. Habe die Thermostate seit wenigen Tagen in Betrieb und habe mich schon am zweiten Tag über die unzuverlässige Erkennung offener Fenster gewundert und recherchiert wie man hier Abhilfe schaffen kann.

    Verstehe nicht, warum es noch kein Produkt von Tado gibt. Da steckt doch Verkaufspotenzial drin! :)

  • ruediger
    ruediger
    bearbeitet Januar 2020

    Habe die Problematik mit den Fensterkontakten wie folgt für mich gelöst:

    • von Homematic IP die optischen Fensterkontakte zuzüglich Acces Point installiert
    • Konto in Conrad Connect erstellt und die jeweiligen Fensterkontakte mit den Thermostaten verbunden
    • bei Fenster open Reduzierung der Solltemperatur auf 10°C
    • bei Fenster closed Verzögerung um 15 min (kann auch ohne Verzögerung erstellt werden) und danach automatisch auf Tagesraumtemperatur eingestellt (erscheint in Tado Manuelle Steuerung solang jemand zuhause ist). Bei einer Temperaturänderung gemäß Zeitplan oder Verlassen der Home Zone wechselt der Thermostat in den Automatikmodus

    Dies habe ich für jeden Raum entsprechend eingerichtet, funktioniert auch mit 2 Fensterkontakten in einem Raum 😉

  • Ich habe Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer nebeneinander, jeder Raum hat ein Fenster. Alle auf einer Gebäudeseite. Hinter den Räumen befindet sich der Flur über den man das fensterlose Bad erreicht.

    Alle drei Fenster offen. Das einzige Thermostat das erkennt das ein Fenster offen ist, ist das im Bad. die anderen drei Heizen einfach weiter.

    Gerade wenn ich das thermostat auf 19°C gestellt habe und draußen sind 17°C und ich möchte mal länger lüften weil es angenehm ist, fangen irgendwann die Thermostante an fröhlich zu heizen.


    Ich kann nicht verstehen warum Tado sich so gegen Fensterkontakte wehrt?! Ich finde die Fenster-offen-Erkennung eine sinnvolle Sicherheit falls ein Fensterkontakt ausfallen würde. Aber als einzige Möglichkeit halte ich es nicht für besonders Energieeffizient. Und es ist Schade das Tado von sich behauptet besonders Energieeeffizient zu sein und dann bei so einem großen Einflußfaktor derart nachlässig ist.

  • Bei mir funktioniert die eingebaute Fenster-offen Erkennung in der Küche eigentlich nie, obwohl der Heizkörper direkt unter dem Fenster ist. Im Wohnzimmer funktioniert es auch nur wenn ich das Fenster komplett aufreiße. Ein gekipptes Fenster wird nie erkannt. Ansonsten bin ich aber super zufrieden mit der Steuerung von tado.

    Fensterkontakte könnten sich auch auf weitere Features wie die Wettervorhersage und geofencing auswirken. Wie zum Beispiel melden, wenn Fenster bei Unwetter offen sind oder auch wenn keiner mehr Zuhause ist. In meinen Augen wäre die Kontakte eine riesige Bereicherung, die ich mir sofort anschaffen würde um die Heizung noch smarter zu machen.
  • Vondasein
    Vondasein
    bearbeitet Februar 2020
    Hallo in die Runde. Ich nutze aktuell die Tado Heizkörperthermostate. Als Fenstersensor nutze ich aktuell einen von Keegook (funktioniert ohne Bridge) und heute ganz neu, Sensoren von Aqara (Bridge notwendig) ich habe alle über HomeKit eingebunden.

    Welches sind nun die besten Einstellungen, sodass die Heizung bei geöffneten Fenster aus geht & beim schließen wieder in die eingestellten Temperaturen zurück wechselt?

    Habe die integrierte Fenster offen Erkennung deaktiviert. Heizung aus bei Fenster auf klappt einwandfrei.
    Beim schließen er ja in die Manuelle Steuerung über. Die 3 Auswahlmöglichkeiten....

    „Bis zur nächsten automatischen Änderung“
    Wäre ja sinnfrei, da die Heizung ja angehen wird, sofern der gespeicherte Zeitplan Bei geöffneten Fenster umspringt.

    „Timer“
    Sinnfrei, oder?

    „Bis vom Benutzer Beendet“
    Das nutze ich derzeit. Nur springt die Heizung dann in die voreingestellte Temperatur. Also immer 19‘ (so habe ich es in HomeKit eingestellt) egal ob im Zeitplan in der Tado App eigentlich eine andere Temperatur eingestellt ist.

    Habt ihr eine andere Idee in Verbindung mit HomeKit?

    Es muss ja nicht zwingend ein eigener Tado Sensor kommen. In den Einstellungen sollte das beschriebene Szenario berücksichtigt werden. Das ist sicherlich einfacher als eine neue Hardware zu produzieren.
  • Christoph
    Christoph | Moderator

    Hi,

    ich würde den Timer jetzt erst mal nicht sofort als sinnfrei hinstellen. :)

    Das hängt immer auch ein bisschen davon ab, was du genau damit erreichen willst. Wenn du den auf z. B. 30 Minuten einstellst, kannst du dir sicher sein, dass das die Heizung 30 Minuten nachdem der Fenstersensor in der Automation das "geschlossen" Signal sendet, wieder der normale Zeitplan aktiv ist.

    Heißt dann aber natürlich auch, dass beim "Fenster offen" Signal die Heizung nur für eine halbe Stunde aus ist. :)

    Beste Grüße

    Christoph

  • Hallo liebe tado Nutzer und tado Team,

    ich möchte auch nochmal unterstreichen das die tado Komponenten und die Regelung sehr gut funktionieren, bis auf die Sache mit den Fenstern !

    Die Einbindung über HomeKit-Automatisierung ist ja auch nur eine Krücke.

    Bitte bindet HomeKit Kontakte in eure Automatik mit ein dann wären sehr viele Leute um so mehr begeistert. ;)

    Mit freundlichen Grüßen

    Ronny

  • Christoph
    Christoph | Moderator

    @tadoron

    Cooler Name. :)

    Das eigentliche Problem mit der derzeitigen Fenstererkennung ist; man kann nie 100 % sicher sein, dass das Thermostat immer gut im Luftstrom ist, oder auch in Zukunft noch sein wird selbst wenn es zuerstmal funktioniert hat. Einfache Gardinen können das ja schon so verändern dass es nicht mehr geht. Und man kann ja dem Luftstrom schlecht sagen was er jetzt gerade machen soll.

    Der Mechanismus an sich funktioniert ziemlich gut, wenn der Luftstrom so ist, dass das Thermostat den in dem Moment gut messen kann.

    Beste Grüße

    Christoph

  • Fände physische Fensterkontakte auch besser. So viel können sie auch nicht kosten, Bosch Smart Home für 25€ pro Stück. Oder diese vernünftig einbinden, das fehlt mir leider noch sehr.

  • Liebes Tado-Team,

    kurze Frage, seid ihr inzwischen weiter, was die Einbindung (über HomeKit) mit Fensterkontakten angeht? Ich meine, ich, und wahrscheinlich noch viele andere auch, erachte es als sinnvoll, nach dem Schließen eines Fensters den alten Zeitplan wieder AUTOMATISCH und SMART nutzen zu können. So bringt mir eure tolle Heizungssteuerung reichlich wenig. Ich komme von EVE und da geht es. Dort störte mich allerdings die Sache mit dem Bluetooth.

    Bitte antwortet schnell, denn dann habe ich die Möglichkeit, euer System wieder umzutauschen!

  • Ich bin langsam auch am Rande der Verzweiflung mit der Fenster-Offen-Erkennung. Die Thermostate sind bei uns an 8 Heizkörpern verbaut und zusätzlich gibt es einen Raumthermostaten. Nahezug in jedem Raum befindet sich der Heizkörper unter dem Fenster. Man kann machen, was man will, in 95% der Fälle wird das offene Fenster nicht erkannt.

    Für die Sicherheit hatten wir bereits vor Tado schon Gigaset Elements genutzt. Kann man die Fensterkontakte davon irgendwie in Verbindung mit Tado nutzen?

  • Christoph
    Christoph | Moderator

    @Tolden

    Wenn die Gigaset Fenstersensoren zusammen mit einer der folgenden Heimautomationen genutzt werden können, kannst du doret wahrscheinlich einen Automationsschalter einstellen, der dann bestimmte Befehle an die tado° App überträgt:

    • Amazon Alexa
    • Apple HomeKit
    • Gira eNet
    • Google HomeKit
    • IFTTT


    Beste Grüße

    Christoph

  • Die "Fenster-Offen-Erkennung" funktioniert nicht zuverlässig, damit Werbung zu machen ist schon ziemlich verwegen. Die Erklärungsversuche von TADO° zeugen von Hilflosigkeit. Hier erwaret die Community eine klare Ansage wie es zeitnah weitergeht, entweder Zuverlässigkeit der Funktion herstellen, ggf. auch mit Fensterkontakt oder Funktion streichen und entsprechende Werbung einstellen!

  • Ich habe dieses Jahr schon zwei mal vergessen, meine Balkontür zu schließen... die Thermostate haben dann fein geheizt. Die Ganze Energieeinsparung ist verpufft.

    mit einem echten Fensterkontakt, könnte neben dem permanenten aus-bleiben zusätzlich auch ein:
    ALAAARM! Kommen.

    Übrigens: eigentlich benötige ich zumindest bei mir nicht wirklich so einen Kontakt. Ich bin der Meinung, die „Tado-KI“ könnte nur mal angelernt werden:
    - Tado kennt doch mein „normales Heizverhalten“ in meinen Räumen
    - wenn ein offenes Fenster erkannt wurde und nach Ablauf des Countdowns NICHT das normale Heizverhalten stattfindet UND vielleicht gar beim Heizen die Raumtemperatur weiter sinkt, fände ich es SEHR SEHR geil, wenn mir die Tado-App das vielleicht mitteilen könnte. Ich hatte mal an einem Morgen 4°C in meinem Wohnzimmer 😅, das kann doch nicht gewollt sein, besonders wenn permanent geheizt wird... also SO intelligent könnte die App schon jetzt sein! Da brauch ich auch keinen Fensterkontakt...
  • Hallo alle zusammen,

    also ich habe nun seit ungefähr einem 3/4tel Jahr 11 Heizkörperthermostate im Einsatz und bin, bis auf die Zuverlässigkeit der "Fenster-Offen-Erkennung" sehr zufrieden. Besonders während der kalten Jahreszeit funktioniert die Erkennung relativ gut (schätzungsweise in 85% der Fälle). Ich möchte mich allerdings nicht mit 85% oder schlechter zufrieden geben. Optisch sind es meiner Meinung nach immer noch die elegantesten auf dem Markt.

    Ich schließe mich dem Großteil der vorhergehenden Nutzer an. Ich würde mich ebenfalls sehr freuen, wenn es Fensterkontakte geben würde. Am liebsten mit HomeKit Integration, alternativ aber auch durch vollintegrierte im tado eigenen System. Ich hätte mir schon vor Monaten gerne Fensterkontakte besorgt. Und ich schließe mich dem Post von GerdEilert an, dass es nun langsam echt Zeit wird, das tado mit einer Lösung dem vorhandenen Bedarf entgegenwirkt. Die Möglichkeit, dass Nutzer auf andere Systeme umsteigen ist da und wäre tado mein Unternehmen würde ich mich rechtzeitig darum kümmern diese Lücke zu schließen. Es ist ja nicht erst seit 2020 bekannt, dass hier offensichtlich Handlungsbedarf besteht.

    Also, nur Mut tado! Überrascht uns und macht eure Kunden glücklich. Neukunden zu gewinnen ist wichtig, die alten glücklich zu machen ist schwerer, aber meistens noch wichtiger!

    Ich wünsche alles Gute bei der zügigen Umsetzung.

  • Gerade zur aktuellen Zeit mit den stark schwankenden Temperaturen merkt man, dass Fensterkontakte benötigt werden. Aktuell sitze ich im Home-Office, draußen sind es 15°C und Sonnenschein während es drinnen, laut Tado, 25° sind. Obwohl das Fenster nun seit über einer Stunde zum Lüften offen ist, meckert Tado, dass es während der letzten 17 Stunden kein offenes Fenster erkannt hat. Somit ist die Anzeige des Frischluft Indikators auch komplett hinfällig, da sie häufig einfach nur falsche Werte anzeigt. Ich leide an einer chronischen Anosmie, wodurch ich selber nicht immer so gut feststellen kann, wann ich lüften sollte. Hierfür wäre es hilfreich wenn auch ohne Minusgrade Außentemperatur die Fenster-Offen Erkennung zuverlässig läuft. Der Frischeluft-Indikator war für mich auch ein Plus Argument für Tado bei meiner Kaufentscheidung, im nachhinein merke ich jedoch, dass die fehlenden Fensterkontakte ein größeres Negativ Argument sind. Da mir die Tado Produkte ansonsten sehr gut gefallen, möchte ich mich für nächsten Winter nicht wieder erneut nach Smart-Home Systemen umschauen müssen.

  • Zum leidigen Thema "offenes Fenster Erkennung"


    Auch ich bin sauer, dass dieses seit mehr als 3 Jahren überfällige Feature von Tado so stiefmütterlich behandelt wird.

    Externe Fenstersensoren (Eve, Fibaro) können zwar über Homekit den Tado Thermostaten deaktivieren, die Aktivierung über Homekit geht allerdings nur über eine fest fest einzustellende Temperatur und nicht zum letzten eingestellten Temperaturwert.

    Dieses Problem kann man leicht lösen, indem man im intelligenen Zeitplan viiiiiele kleine Zeitfenster mit derselben Temperatur erstellt, die jeweil 15-30 Minuten dauern.

    Dann dauert die "manuelle Steuerung" nur noch 15-30 Minuten und der "intelligente Zeitplan !!!" wirdanschliessend wieder aktiv.

    Wahrscheinlich wird es erst eine softwarebasierte Coronawarnung von Tado geben, bevor diese alte Thema "offenes Fenster" abgearbeitet wird ;-)

  • cortana
    cortana ✭✭✭
    Warum sollte das abdrehen der Heizkörper mehr kosten als die "Fenster offen " funktion.

    Die macht doch das selbe...
  • cortana
    cortana ✭✭✭

    Da magst du recht heben.

    Ist aber so nur anwendbar wenn es draußen auch kalt ist.

    In der Übergangszeit kann es durchaus vorkommen, dass es Tagsüber 18 Grad und am Morgen und Abend nur 9 Grad sind.

    Somit würde ich Die Fenster und Türen Am Tage einfach auflassen.

  • Ich lüfte 2-3 mal pro Tag. mal auf Kipp und mal das Fenster ganz aufgerissen. Die Fenster-Offen-Erkennung hat laut Monatsübersicht 10 mal die Heizung geregelt. Wenn man nur von 2 mal Lüften pro Tag aus geht sind das 10 von 60, also 16% erfolgreiche Erkennungsrate. Nun muss man bedenken, dass dies auch noch ein Dienst ist der monatlich bezahlt werden muss, damit er automatisiert "funktioniert".

  • cortana
    cortana ✭✭✭

    @Celmar 

    Ja dann vergiss nicht deine Stimme oben abzugeben 😉

  • Celmar
    Celmar
    bearbeitet Mai 2020
    @Lp3g Und das ändert was an der Tatsache, dass Tado weder das eine noch das andere zuverlässig erkennt?
  • cortana
    cortana ✭✭✭

    Ich denke jedem sollte klar sein, dass ein gekipptes Fenster keinen Luftwechsel garantiert.

    Aber auch dafür sollte es eben diese Fenster Kontakte geben.

    Es ist eben einfach nicht in jedem Raum die Möglichkeit einen entsprechenden Luftstrom zu bekommen, dass tado das offene Fenster mitbekommt.