echter Fensterkontakt

12467

Kommentare

  • Es ist eben schade, daß auch keinerlei Aussage seitens tado kommt.
    Ein einfaches... Nein, es wird nichts in der Richtung kommen oder... Wir prüfen in welche Richtung es gehen kann.
    Smart heißt eben automatik. Und das beinhaltet auch frei wählbare bzw. automatisierte Zyklen, die man individuell anpassen kann.
    Zimmer, in denen man die Wäsche aufhängt, haben einen anderen Fenster auf Intervall als andere Zimmer. Da ist 1 Stunde manchmal einfach zu wenig.
  • Hallo tado-Team,

    seit dem 15. März gibt es hier kein Feedback mehr von euch. Das ist langsam nicht mehr nur noch unhöflich, sondern einfach unfair. Eure Community reißt sich den Allerwertesten auf, um die Problematiken durch „Basteln“ zu lösen, zu den ihr euch mittlerweile gar nicht mehr äussert! Es ist nicht zu viel erwartet eine klare Ansage zu den Fragen zu bekommen!

    Als erstes und am wichtigsten:

    • Wie ist der aktuelle Stand bezüglich der Entwicklung von eigenen Fenstersensoren?
    • Dieser Thread hat die Markierung (Ankündigung). Was bedeutet dass, wollt ihr uns etwas ankündigen?

    Darauf folgend:

    • Wird es in Zukunft eine Möglichkeit geben in den Automik-Modus über Homekit zu wechseln?

    Ich würde mich wirklich freuen in Kürze eine klare offizielle Antwort zu bekommen. Bitte spart euch das Gerede davon dass die Fensteroffenerkennung doch ganz gut funktioniert.

  • Ich habe gerade eine Email von tado erhalten. Nach aktuellem Stand sind immer noch keine Tür/Fenstersensoren geplant.

  • Dann werde ich mir wohl Fensterkontakte einer anderen Firma besorgen...
  • Dann bedeutet das für mich einen Wechsel. Für mich hat das dann nichts mehr mit Smart zu tun, wenn ich auf feste Regeln angewiesen bin, die ich nicht individuell auf meine Bedürfnisse anpassen kann.
  • Ich bin auch am überlegen ob ich das gesamte System verkaufe und mich mit Eve Produkten eindecke. Ich habe vor ein paar Tagen an einer Umfrage von Tado teilgenommen. Ich habe ja auf ein Feld am Ende für Verbesserungen oder Wünsche gehofft aber leider ging es in der Umfrage eigentlich nur darum wie Tado mehr Thermostate verkaufen kann. Zukunftssicher ist dies allerdings nicht. Irgendwann hat selbst die Oma Inge ihre Wohnung mit Thermostaten ausgestattet. Außer die paar € für das Abo kommt keine Kohle mehr in die Kasse. So auch in meinem Fall. Hardware benötige ich nicht mehr. Nur Fensterkontakte oder eine Wetterstation für noch Präzisere Steuerung wäre ein Kaufgrund für weitere Produkte. Hier wird ganz klar nicht mit dem Trend gegangen alles Smarte aus einer Hand zu nehmen. Man siehe Bosch, HomaticIP oder Eve...
  • Ich habe das System seit zwei Tagen im Einsatz und das erste was mir aufgefallen ist: Echte Fensterkontakte wären sinnvoll.
  • Ich werde mich kurz über lang von dem System abwenden!
    Es gibt seit laaaanger Zeit keine offiziellen Aussagen mehr zu dem Thema und das ist für solch teuren Geräte plus Abo nicht mehr angemessen.
    Dann baue ich lieber wieder mein SmartHome der Telekom weiter aus.

    Schade das man mit Kunden so umgeht und keine Aussagen trifft.

    SmartHome bedeutet eben, nicht immer manuell eingreifen zu müssen. Was bei diesem System eben immer nötig ist, sofern das Fenster länger als eine Stunde offen ist. Vergisst man dieses, heizt man evtl. Stundenlang alles zum Fenster raus!
  • CeeDee
    CeeDee
    bearbeitet Dezember 2020
    Auch ich werde mich aus besagtem Grund von tado wieder verabschieden. Der Markt bietet mittlerweile reichhaltig Alternativen. Ich hoffe nur, dass ich noch einen User für meine gerade mal 4 Monate alten Geräte finde. Doch Kosten, Service und Leistung stimmen hier nicht überein. Sehr schade, ich war zunächst sehr überzeugt, doch zwischenzeitlich bin ich mehr als verärgert.
    LG
  • Es ist doch irgendwie komisch. Ich habe so langsam das Gefühl, dass tado wirklich nie mehr etwas in der Richtung ändern wird.

    Wie will tado zukunftsfähig bleiben? Ich bin kein hauptberuflicher Unternehmer, habe jedoch zwei selbstständige nebenberufliche Tätigkeiten und hauptberuflich im Vertrieb tätig. Selbst ich weiß, dass die Aussenwirkung meiner Kunden essentiell für das Wachstum und den Ruf meiner Unternehmen ist. Wann hat die Unternehmensführung bei tado aufgehört effektiv zu funktionieren? Nach dem was ich hier im Thread in den letzten Tagen lese, sehe ich keine gute Zukunft voraus.

    @tado Hört endlich auf eure Kunden. Beantwortet Fragen ehrlich und klar. Lest regelmäßig in eurem eigenen Forum und tut endlich etwas gegen die Probleme die vorhanden sind! Selbst wenn ihr jetzt noch etwas ändert, was ich total toll fände, sind fast drei Jahre nach erscheinen einer Problematik, mindestens 1 Jahr Reaktionszeit zu viel/lang.

  • Irgendwie habe ich bezüglich fehlendem Feedback von Tado-Seite aus ein ungutes Gefühl. Deswegen, weil ich gerade mit Osram Lightify/Smart+ ziemlich auf die Nase gefallen bin. Dort stellt man ab Sommer 2021 den Lightify Server ein. Bedeutet: Ein Drittel des reichlich zugekauften Equipments wertlos, weil nicht in andere Systeme integrierbar. Auch Tado basiert nat. auf einer Bridge, die nur zusammen mit der Steuerung durch den Tado-Server läuft. Geht's mit der Marke Tado bergab, würde irgendwann dieser Dienst eingestellt und die teuer angeschafften Geräte sind wertlos. Ich werde in Zukunft so weit möglich nur noch auf Smarthome-Systeme auf Basis eines Servers in den eigenen vier Wänden bauen.
  • @Tricky_Dicky

    Grundsätzlich eine gute Idee. Aber schwierig umzusetzen bei einer Heizungssteuerung.

    Du müsstest dann direkt mit der Therme sprechenden.

    Gibt es solche Systeme?

  • Für mich fällt eine Kaufentscheidung erst, wenn die Fenster-Auf-Erkennung mittels Öffnungsmelder an den Fenster implementiert werden kann. Am besten Mithilfe eines I/O Moduls mit 16 frei versorgbaren EIngängen...

    Ich würde mir wünschen, das ich am Eingang 1 den Magnetkontakt (Fenster 1) anschliesse und dieses Abfrage. Bei Öffnung soll Thermostat 1 auf 10° runter regeln, beim schliessen des Fensters soll die Voreingestellte Temperatur am Thermostat wieder eingestellt werden.

  • Ein eigenes tado Lösung wäre super. Aktuell mache ich das umständlich mit den aquara Sensoren und iobroker
  • War so kurz davor mir die Wohnung komplett mit Tado Thermostaten etc. auszustatten. Die Bestellung geht jetzt zurück. Diese Abo Nummer hätte ich noch grummelnd geschluckt, den höheren Basispreis als bei der Konkurrenz auch. Aber die miese Anbindung an externe Fenstersensoren wie hier beschrieben, macht das ganze System für mich unbrauchbar. Das ich beim Lüften die Heizkörper nicht jedesmal manuell ausschalten muss, ist für mich der wichtigste Grund für den Wechsel zu einem smarten System. Da Tado als Firma auch nicht auf Kritik reagiert, siehe dieses Forum, werde ich mich nicht in eine Abhängigkeit dieses Systems begeben. Viel zu unsympathisch. Bye bye Tado.

  • Ich bräuchte keine Fenstersensoren, mir würde schon in der App nen Button reichen mit Fenster ist manuell geöffnet worden und das System weiß bescheid
    Aber au b das scheint zu schwer zu sein.
  • @Gammi1986 Hm, also für mich wäre das keine wirklich smarte Umsetzung. Ein gutes smartes System sollte nach der Einrichtung ohne erneuten Eingriff funktionieren und im besten Fall sich meinem Nutzerverhalten anpassen (lernfähig sein). Aber „Smart“ kann natürlich vieles und für jeden etwas anderes bedeuten.

  • Hallo,

    ich habe bei mir folgende Lösung zu den Fensterkontakt

    Dieser Kontakt kommt an jedes Fenster. Er kostet etwa 10 Euro. Ich benutze die App. ELESION, die ist kostenlos. Damit wird der Kontakt angemeldet. Die App arbeitet mit der ALEXA App zusammen. Die Regler von TADO findet man auch bei Alexa. Jetzt müssen alle nur noch mit einander über Routinen miteinander verknüpft werden.

    Wenn das Fenster geöffnet wird geht der Regler in den off - Modus. Er bleibt dort solange bis das Fenster wieder geschlossen wird. Beim Schließen des Fensters fährt der Regler bis zum nächsten Änderungszeitraum (Beginn von einem neuen Zeitblock) auf 21 Grad (der wird scheinbar vom System so vorgegeben). Da ich mir sehr viele Zeitblöcke programmiert habe funktioniert das sehr gut. Ich benutze das seit ca. 3 Monaten bei mir im gesamten Haus an 8 Fenstern mit Erfolg.

    Wenn ich abends ins Bett gehe, regelt der Regler auf off und morgens beim Aufstehen schließe ich das Fenster und das Zimmer wird schön auf 21 Grad geheizt, damit ich mich im warmen anziehen kann. Danach geht der Regler ab 8:00 Uhr in der Woche auf 16 Grad.

    Das ganz ist kein Hexenwerk und ist auch recht einfach machbar ohne große Kenntnisse im Programmieren. Ich habe das Ganze erst einmal an einem Kontakt ausprobiert.

    Ich wünsche viel Erfolg damit 😀. Übrigens die automatische offene Fenster Erkennung muss ausgeschaltet werden.

  • Eine App für eine App. Das kann nicht die Lösung sein. Die Idee ist super und auch nett gemeint. Aber nicht das, was ich von einem Anbieter erwarte.
    Da es aber weiterhin überhaupt keine offizielle Reaktion gibt, war es das und ich wende mich ab.
    Smart Home Telekom... Ich komme nach und nach wieder zurück!
    Bye bye Tado
  • Ich kann nicht nachvollziehen, warum Tado sich hier nicht äussert ? Dafür ist dieses Forum doch da

  • Ich werde umziehen deses Jahr und da im neuen Haus Bodenheizungen mit Wandthermostaten verbaut sind, werde ich meine aktuellen Heizkörper-Thermostate nicht übernehmen können. Eigentlich war geplant, die Wandthermostate von Tado zu verwenden, wenn möglich, da ich mit der Geofencing Funktion von Tado zufrieden bin. Leider ist dies aber auch die einzige smarte Funktion die zuverlässig funktioniert.

    Aktuell schalte ich die Heizkörper immer per Sprachsteuerung aus, sobald ich ein Fenster öffne, da die Erkennung zu unzuverlässig ist obwohl die Heizkörper direkt neben oder unter dem Fenster sind. Ich müsste sonst jedes mal das Ergebnis der Fenster-Offen-Erkennung-Lotterie in der App nachprüfen. Mit den Wandthermostaten würde sich die Situation wohl eher noch verschlechtern.

    Da es noch immer keine Reaktion seitens Tado gibt, bleibe ich bei meiner Entscheidung den Anbieter zu wechseln.

    Die Workarounds die einige hier anbieten sind nett und funktionieren wahrscheinlich super aber sie werden eben nicht offiziell unterstützt und benötigen teilweise 2, 3 oder mehr Anbieter/Apps die sich jederzeit ändern können wodurch die Lösung evtl. dann nicht mehr funktioniert. Die Community ist super und bietet Lösungen für etwas, wozu Tado nach den Jahren auch einfach mal Stellung beziehen könnte. Die Antwort ist wahrscheinlich "Nein, wir werden keine Fensterkontakte anbieten" aber aus Angst Kunden deswegen zu verlieren schweigen sie das Thema lieber tot.

  • @Celmar Wie schon vorher geschrieben habe ich eine Antwort von tado am 12. Dezember 2020 erhalten. Darin steht: „Bisher gibt es keine Pläne für Hardware Fenster Sensoren.“

    Jeder ziehe aus dieser Aussage seine individuellen Schlüsse.

  • W0lf
    W0lf
    bearbeitet Januar 2021
    @cortana
    Wie sieht dein Script aus?
    Bekomme die Steuerung nicht hin.
  • Hi,

    Da das mit den tado Fenstersensoren noch auf sich warten lässt, hier eine Automation, die dafür sorgt, dass beim Schließen der Fenster der Automatikmodus in tado wieder anspringt.

    Für das ganze braucht man mehrere Dienste, wenn es einmal eingerichtet ist, muss man es aber nicht wieder anfassen.

    Nachteile: Entweder du hast nur 3 Zimmer, die du automatisieren möchtest oder du bist bereit 3€ im Monat für den IFTT Pro Abodienst zu bezahlen. Ich gehöre zu der ersten Kategorie. Da die Automation die tado Thermostate und das Gesamtpaket perfekt macht, würde ich dafür bezahlen, wenn ich eine größere Wohnung hatte

    Für wen funktioniert dieser Workaround?

    Für Apple HomeKit Nutzer mit Tado Thermostaten und Eve Door & Window (oder Eve Window Guard).

    Was brauchst du?

    Apple Home, IFTT Konto, Eve Fensterkontakte

    Automatisches Abschalten/Frostschutzmodus

    Das Automatische Abschalten der Tado Thermostate, wenn es nur 1 Fenster im Raum gibt, lässt sich über die Home App i Automationen einstellen und setzt die Heizung dann in den Frostschutz-Modus.

    Automatischen Anschalten zurück in die tado Automatik (1 Fenster pro Raum)

    Wenn du mehr als 1 Fenster (& Fensterkontakte) in einem Raum habt nutzt die Eve Regel (Automation), die mehrere Auslöser, Bedingungen und Szenen in einer Regel erlaubt.

    Für das Schalten der Heizkörper zurück in denn tado Automatikmodus, wenn das Fenster geschlossen wird ist folgendes zu tun.

    1) Anlegen eines Webhooks in der IFTT App, welches das das Schalten von tado in den Automatikmodus auslöst. Einmal für jeden Raum). WICHTIG: Es muss eigestellt werden, dass die Automation so lang gilt, bis sie vom Nutzer (anderer Automation) geändert wird.

    2) Dann geht es zur Home App eine Automation erstellen., Dabei "Wenn Sensor etwas entdeckt" -> Sensor auswählen -> Schließen -> In Kurzbefehl konvertieren (ganz nach unten scrollen) -> vorhandenen Kurzbefehl entfernen -> Suche: URL -> weitere Kurzbefehl anlegen -> Suche "Inhalte von URL abrufen" -> in den ersten Kurzbefehl den Link des Webhooks von IFTT einfügen.

    Automatischen Anschalten zurück in die tado Automatik (mehrere Fenster pro Raum)

    Wenn mehrere Fenster vorhanden sind, die Schritte genau wie bei einem Fenster durchführen und dann in die Eve App wechseln, um die in Home App erstellte Automation in Eve Regel in Bezug auf die Auslöser und ggf. Szene anzupassen. Speichern und es wirkt


    Eine Videoanleitung findet ihr auch auf dem YouTube Kanal von Spiel und Zeug.

    Achtung: Das Video nutzt auf für IFTT zum Abschalten, das ist aber nicht notwendig und spart bei kleinen Wohnungen, das Geld für das IFTT Abo. ;)


    Das war mal einen Kurzfassung. Hoffe es hilft dem ein oder anderen.

  • ich finde auch, das richtige tür/fenstersensoren eine sehr sinnvolle Sache zum bestehenden Tado System wären.

    Genauso wie Smarte Rauchmelder.....


    vG

  • Fenster- bzw. Türkontakte will ich auch haben!

    Zusätzlich mit der Erinnerungsfunktion: "hey, das Fenster ist noch offen!"

    Damit Stelle ich mir dann dies vor:
    Ein Grundriss in dem man sieht wo überall die Fenster und Türen auf sind und wo dann die Heizungen abgeschaltet sind. Also wenn im Wohnzimmer das Fenster auf ist und die Tür zur Küche auch auf ist, sollte dort ja auch nicht geheizt werden. Wenn das Fenster zu aber die Tür zum Nachbarzimmer auf ist, solle die Zimmer gleich geheizt werden. Dann wird daraus quasi ein Raum.
  • cortana
    cortana ✭✭✭

    @Eggedy

    Ich fürchte das wirst du in der Art und Weise von tado nie bekommen. Selbst wenn tado mal Kontakte anbieten sollte, wird das niemals diesen Umfang bekommen.

    Das was du brauchst dafür, wären dann beispielsweise "iobroker". Damit kannst du tado, Fensterkontakte und deine gewünschte Steuerung miteinander verbinden und das ganze über die Weboberfläche (VIS) sogar grafisch ausgeben.

    Allerdings kann ich nicht emfehlen die Heizung bei offenem Fenster abzuschalten. Solltest du mal ein Fenster vergessen, würde gerade im Winter dieser Raum enorm weit herunter kühlen. Hier sollte die Temperatur nur leicht abgesenkt werden.

  • Es gibt tatsächlich eine Lösung, aber die ist aufwändig und benötigt einen permanent laufenden PC zb raspberry pi. Mit dem "Home Assistant" und Fensterkontakten anderer Hersteller.

    Aber eigentlich würde man doch viel lieber ein System aus einem Haus haben wollen und Tado ist ein klasse Produkt.
    Wäre schade wenn sich das System nicht weiter entwickelt.
  • Guten Abend liebes tado Team,

    Ich finde die Auto Fenster-Erkennungsfunktion wirklich sehr gut, allerdings ist würden die Thermostate noch besser werden, wenn tado ein neues Produkt entwickelt und auf den Markt bringen würde - nämlich einen Fensterkontakt, der direkt mit den Thermostaten kommuniziert und die Heizung so lange abschaltet wie die Fenster wirklich geöffnet sind und nicht nur in den voreingestellten Minuten.

    Viele Grüße
  • Absolut! Das ist der einzige Vorteil bei Homematic. :)